Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mit Kita-Personal am Limit

Hespe Mit Kita-Personal am Limit

Die Gemeinde Hespe ist auf der Suche nach einer Vertretungskraft für den Kindergarten. Das hat Bürgermeister Uwe Grone in der vergangenen Ratssitzung mitgeteilt. „Wir hatten viele Krankheitsfälle“, begründet Grone. Die Suche nach einer Erzieherin gestalte sich aber nicht einfach.

Voriger Artikel
62 Nordmanntannen gestohlen
Nächster Artikel
Hesper sind gar nicht „stinksauer“

HESPE. Die anderen Angestellten hätten die Arbeit der fehlenden Kollegen zwar durch Überstunden aufgefangen, doch zurzeit werde es eng. Resturlaub stehe an und auch die Überstunden müssten wieder ausgeglichen werden. „Wenn jetzt eine weitere Kraft ausfällt, haben wir ein Problem, dann müssten wir eine Gruppe schließen“, sagte Grone. Die Suche nach einer Erzieherin gestalte sich aber nicht einfach. „Es ist schwierig, Personal zu bekommen“, sagte der Bürgermeister. Ratsherr Heinz David (CDU) regte an, eine samtgemeindeinterne Lösung zu finden und das Personal untereinander auszutauschen. „Wir werden mit den anderen Bürgermeistern sprechen“, sagte Grone.

Hespe hat nach der Sitzung nun zunächst Stellenanzeigen geschaltet und sogar Bewerbungen erhalten. Wie Grone auf Anfrage erklärt, stehen demnächst Bewerbungsgespräche an.

Der Bürgermeister informierte ferner darüber, dass die Kindertagesstätte für weitere zwei Jahre als Bewegungs-Kita zertifiziert worden sei. Dies nannte Grone erfreulich, denn die Auszeichnung sei nicht ohne weiteres zu erlangen. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg