Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Noch Hoffnung auf schnelles Internet

Hespe / VDSL Noch Hoffnung auf schnelles Internet

Günter Stahlhut aus Hespe will die erhitzte Debatte um den mangelhaften Internetempfang in Hespe ein wenig herunterkühlen. Aus „guten Kontakten zur Telekom" meint er zu wissen, dass die Telefongesellschaft „mit großer Wahrscheinlichkeit" noch in diesem Jahr die Voraussetzungen für VDSL bis zu 50 Megabits pro Sekunde schaffen werde.

Voriger Artikel
Hespe will besseren Internetempfang
Nächster Artikel
Manchmal fehlt die Puste

Hespe. Der Hesper hatte sich bereits vor fünf Jahren mit weiteren engagierten Bürgern für den DSL-Ausbau in der Kommune eingesetzt. Schon 2013 habe er von Mitarbeitern der Telekom die hoffnungsvolle Aussage bekommen, dass das Unternehmen voraussichtlich 2015 in Hespe aktiv werden wolle. Und das sei nach Stahlhuts Angaben auch immer noch der aktuelle Stand. Es bestünde also kein Grund zur Unruhe, findet er.

 Die Telekom selbst, die vergangene Woche auf Anfrage dieser Zeitung noch mitteilte, „Hespe ist mit bis zu 16MBit/s generell sehr gut ausgebaut“ (wir berichteten), hat bis Redaktionsschluss noch keine Stellung zu dieser Annahme abgegeben. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Unterschriften übergeben

Andreas Länz will nichts dem Zufall überlassen. Mit einer Unterschriftensammlung setzt sich der Hesper für eine bessere Internetverbindung in seiner Gemeinde ein.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg