Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe "Oberstaatsanwalt" fordert Geld oder Haft
Schaumburg Nienstädt Hespe "Oberstaatsanwalt" fordert Geld oder Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 28.06.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Hespe

Was sie eigentlich verbrochen haben soll, habe die Seniorin aus dem Schreiben nicht entnehmen können - die Polizei Bückeburg stufte es als offensichtliche Fälschung ein. "Solche Briefe werden nach unseren Erkenntnissen bereits seit 2014 im Bundesgebiet versendet und versetzen die Adressaten in ihrer äußeren Aufmachung natürlich in Aufregung", so der Polizeisprecher Matthias Auer.

Adressaten solcher Briefe sollten keinesfalls ungeprüft Telefonnummern oder E-Mailkontaktdaten verwenden. "Suchen sie die Telefonnummern der Behörden am besten selbst heraus und nehmen Sie mit diesen Kontakt auf oder benachrichtigen Sie die Polizei. r

Anzeige