Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe Polizei warnt vor „schrägen Vögeln“
Schaumburg Nienstädt Hespe Polizei warnt vor „schrägen Vögeln“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 29.01.2016
Anzeige
Hespe

Gemeint ist der „Vogel Medienverlag“ mit Sitz in Bukarest. Potenzielle Opfer sind Gewerbetreibende und Freiberufler, denen Einträge in Branchenbücher versprochen werden. Im Kleingedruckten wird deutlich, dass die Rücksendung des Faxes gleichbedeutend ist mit einem dreijährigen Vertragsabschluss, der den Absender 3500 Euro kosten kann.

Die Bückeburger Polizei hatte einen Hinweis eines Gewerbetreibenden aus Hespe bekommen, dass der Verlag zurzeit wieder versucht, Kunden zu akquirieren. Dies könne auch per Brief geschehen, warnt die Polizei. Matthias Auer, Sprecher des Kommissariates in Bückeburg, rät: „Beantworten Sie derartige Anschreiben oder Fax-Anfragen nicht.“ Der „Vogel Medienverlag“ sei mit seinen unlauteren Methoden bereits in anderen Bundesländern aufgefallen. Auch in Schaumburg haben Selbstständige schon Anfragen vom „Vogel Medienverlag“ erhalten. Vor zwei Jahren hatte ein Lindhorster Geschäftsinhaber solche Faxe bekommen und Händler und Gewerbetreibende gewarnt.

Wie die Polizei berichtet, sei es schwierig, unterzeichnete und zurückgesandte Schreiben wieder rückgängig zu machen. Deshalb empfehlen die Ordnungshüter, fällige Beträge nicht zu bezahlen und mit einem Anwalt in Kontakt zu treten. r/bab

Anzeige