Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hespe Überschuss in der Kasse
Schaumburg Nienstädt Hespe Überschuss in der Kasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 07.12.2017
HESPE

Der Rat hat den Etat einstimmig genehmigt, wie Gemeindedirektorin Kerstin Hamelberg aus der Sitzung berichtet. Außerdem hat das Gremium dafür gestimmt, eine Pauschale für das Mittagessen in der Kindertagesstätte einzuführen.

Die pauschale Gebühr soll erhoben werden, um die Mitarbeiter der Kita zu entlasten. Oft hätten die Erzieherinnen hohen Aufwand betreiben müssen, um das Geld für das Essen einzusammeln. Auch von dem Hintergrund der Sicherheit sollte nach Meinung der Verwaltung möglichst wenig Bargeld in der Einrichtung aufbewahrt werden.

Ermäßigung nicht möglich

Ab dem ersten Januar 2018 werden pro Kind und Monat 48 Euro für das Mittagessen pauschal berechnet, für Krippenkinder 23 Euro. Das Geld muss überwiesen werden.

Eine Ermäßigung ist nicht möglich. Falls das Kind wegen Krankheit, Urlaub oder aus anderen Gründen länger als eine Woche im Monat in der Kita fehlt, „erfolgt auf schriftlichen Antrag eine anteilige Erstattung der Gebühren für das Mittagessen“.

Geld für den Dorfteich

Im Nachtragshaushalt hat die Verwaltung die Ansätze dem tatsächlichen Bedarf angepasst. Die Mittel für den Antrag zur Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm wurden vorgesehen, ebenso wie 35000 Euro für die teilweise Sanierung der Regenwasserkanäle im Krugweg und Schützenstraße/Dorfstraße. Zusätzliche Mittel wurden unter anderem für die Renovierung des Gemeindebüros und die Erneuerung des Dorfteiches eingestellt.

 Das Volumen des Ergebnishaushalts liegt in Einnahmen und Ausgaben bei 2248400 Euro. Der Finanzhaushalt weist einen Überschuss von 118500 Euro aus. Die Einnahmen belaufen sich auf 2103600 Euro, die Auszahlungen auf 1985100 Euro. „Sehr erfreulich“, findet Bürgermeister Uwe Grone (SPD) das „gute Ergebnis“ und die Finanzentwicklung. bab