Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
65. Erntefest ohne Unterbrechung

Echtorf/Tallensen / Dorffest 65. Erntefest ohne Unterbrechung

In der Dorfgemeinschaft Echtorf wird Tradition groß geschrieben. Bürgermeister Herbert Stahlhut staunte nicht schlecht, als er Sonntagmorgen noch einmal auf die Internetseite der Dorfgemeinschaft Echtorf schaute und feststellte, dass dort die Erntefeste zurück bis in das Jahr 1947 annähernd lückenlos archiviert und dokumentiert worden sind.

Voriger Artikel
Keine Sperre für Autos auf dem Feldweg
Nächster Artikel
Eine 15-Jährige Litauerin hakt nach

So wie Haare als auch Röcke fliegen bei den Trachtentänzen.

Quelle: svb

Echtorf/Tallensen (svb). Somit feierten die gastgebenden Trachtentänzer am vergangenen Wochenende ihr „65. Erntefest ohne Unterbrechung seit dem Zweiten Weltkrieg“, fasste die Vorsitzende Gundi Lange in ihrer Ernterede zusammen. Zum fünften Mal startete der Umzug an den Echtorfer Höfen 2, wo das Erntebauernpaar Bernd und Kerstein Nagel – der Familientradition folgend – ihre Gäste bei strahlendem Sonnenschein begrüßten. Lange freute sich besonders darüber, auf dem Hof eines „Vollerwerbsbauern“ zu feiern.

Auch wenn es für die Dorfgemeinschaft im Vorfeld einige Schwierigkeiten zu bewältigen gab, so die Vorsitzende, sei das Erntefest letztendlich ein voller Erfolg geworden. Nicht angekommene Einladungen bei befreundeten Trachtengruppen, das unter Mithilfe der Dorfjugend einen Tag später als geplant und auf regennasser Wiese aufgebaute Festzelt sowie ein defekter Ernteumzugstrecker waren einige der zu überwindenden Stolpersteine.

Nichtsdestotrotz marschierten zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer in Sonntags- und Alltagstracht zur Musik der Schaumburger Trachtenkapelle in den Hof des Erntebauernpaares ein, um tanzend den Umzug zu eröffnen. Auch die Nachwuchstänzer waren mit von der Partie und drehten sich, schwangen sich und hüpften zum Takt der traditionellen Bauerntänze. Mit etwas Unterstützung der „Tanzlehrer“ gelangen auch alle Figuren einwandfrei.

Die Erntekrone wurde in Echtorf wie „jedes Jahr neu gebunden“, erklärte der Erntebauer. „Auch der Erntewagen der Kinder wurde hier geschmückt“, ergänzte die Erntebäuerin. Unter die insgesamt 21 Umzugswagen verirrte sich auch die „Aida – Das Clubschiff“. Nach gut einer Stunde tanzen und geselligem Beisammensein auf dem Hof begaben sich die etwa 200 Tänzer auf die Rundfahrt mit mehreren Tanzstopps. Das Ziel war das Festzelt, natürlich um dort zu tanzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg