Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Auf den Spuren der Gelbbauchunke
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Auf den Spuren der Gelbbauchunke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 14.07.2015
Der bedrohte Froschlurch hat eine unscheinbare Oberseite, leuchtet auf der Unterseite aber in Schwarz-gelb. Quelle: Christoph Höppner
Anzeige
Liekwiegen (kil)

Treffpunkt ist die Schutzhütte Brandshof am Steinbruch Liekwegen. Von dort aus wird auch ein Kamerateam die Gruppe begleiten, um für eine Sendung der Reihe „NaturNah“ zum Thema „Steinbrüche als Lebensraum“ zu drehen.
In den Tümpeln und Pfützen des Steinbruchs findet sich der bedrohte Froschlurch mit der unscheinbaren Oberseite, der jedoch auf der Unterseite schwarz-gelb leuchtet: die seltene Gelbbauchunke.
Höppner wird die Erfolgsgeschichte des länderübergreifenden Projektes, die Lebensweise des faszinierenen Tieres und die Schutzmaßnahmen erläutern und darüber hinaus viele Fragen beantworten, heißt es in einer Pressemeldung.
Teilnehmen können Personen ab 18 Jahren. Festes Schuhwerk ist mitzubringen. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

Anzeige