Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Beruf als Berufung

Nienstädt Beruf als Berufung

In der Gemeinde Nienstädt hat sich eine neue Fußpflegerin niedergelassen. Sabine Ulbrich hat an der Lindenstraße 18 ihre erste eigene Praxis eröffnet.

Voriger Artikel
Nienstädt kann Etat nicht ausgleichen
Nächster Artikel
Herbstbasar: Kleidung und Co. rund ums Kind

Sabine Ulbrich hat in Nienstädt eine Fußpflegepraxis eröffnet.

Quelle: bab

Nienstädt. Die ärztlich geprüfte Fußpflegerin ist aber auch mobil unterwegs und besucht auf Wunsch ihre Kunden zu Hause.

 Besonders wichtig sei ihr Hygiene und Kundenzufriedenheit, sagt Ulbrich. „Bei mir gibt es keine Massenabfertigung“, versichert sie. Deshalb müssten ihre Kunden auch keine Wartezeiten in Kauf nehmen und kämen zum verabredeten Termin sofort in die Behandlung. Und für jeden nimmt Ulbrich sich eine ganze Stunde Zeit. „Die Leute wollen sich auch mal etwas Schönes gönnen“, weiß die Fußpflegerin, deshalb bekomme jeder auch eine Fußmassage.

 Gerne besucht sie ihre Kunden auch zu Hause. Gerade Senioren oder Behinderte seien oft selbst nicht mobil und darauf angewiesen, die Dienstleistung daheim in Anspruch zu nehmen. Für zwei Euro Aufpreis kommt Ulbrich mit ihrer Ausrüstung ins Haus.

 „Ich liebe diesen Beruf, das ist meine Berufung“, sagt die Nienstädterin, die früher nebenberuflich als Fußpflegerin tätig war. Terminabsprachen sind unter der Telefonnummer (05721) 8100150 möglich. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg