Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Bouletten für den Polizisten
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Bouletten für den Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 04.09.2011
Die „Nettelreder“ sorgen für Stimmung beim Katerfrühstück. © svb
Anzeige

Sülbeck (svb). „Alle Wagen kommen aus Nordsehl. Wir haben uns keine Auswärtigen dazu geholt“, sagte Peter Knipping von der Volksfestgemeinschaft. „Ohne Euer gemeinschaftliches Engagement lässt sich so ein Fest nicht aufziehen“, lobte er sämtliche Helfer sowie alle Gäste bei der Begrüßung zum Katerfrühstück. Es ist sein Wunsch, im kommenden Jahr mit zehn Erntewagen durchs Dorf zu ziehen, verkündete er mit Blick auf Rolf Wöbbeking, den Vorsitzenden des Fördervereins „Badewonne“.

Der Umzug sei ohne Zwischenfälle verlaufen, meinte Knipping, bis er den Polizeidienstwagen von Oberkommissar Rüdiger Wust hinter dem Tross bemerkte. Der ortsansässige Polizist wollte aber nur den Umzug mitverfolgen und schloss sich deshalb spontan der Verkehrssicherung der Feuerwehr Nordsehl an.

Die Volksfestgemeinschaft dankte ihm, indem sie ihn unterwegs mit Verpflegung in Form von Bouletten und Hühnchen versorgte. Beim Katerfrühstück zählte er dann allerdings wieder zu den gut 150 Gästen, die zum wiederholten Male von dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Nettelrede musikalisch unterhalten wurden.

Knipping freute sich gemeinsam mit Dietmar Böse, Kassierer der Volksfestgemeinschaft, über den „harmonischen Verlauf“ des gesamten Festes. Schon am Sonnabend haben nach Angaben Knippings im Festzelt mit „DJ Puschen“ gute Stimmung, jedoch auch tropische Temperaturen geherrscht.

Während unter den Gästen des Katerfrühstücks reges Gedränge herrschte, nachdem das Buffet eröffnet war, konnten die Kinder eine kostenfreie Kutschfahrt durch den Ort genießen.

Anzeige