Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein „Vorzüglich“ für Milenas Wyandotten

Meinefeld Ein „Vorzüglich“ für Milenas Wyandotten

28 Aussteller, darunter sechs Nachwuchszüchter haben mit 220 Tieren am 16. Meinefelder Rassegeflügeltag teilgenommen. Es war eine offene Ausstellung, die Züchter kamen überwiegend aus Schaumburg.

Voriger Artikel
Liebende Herzen seit 50 Jahren
Nächster Artikel
Bibelwoche und Fest

Die siebenjährige Milena Struckmann erhält ein Ehrenband von Helmut Koller, Vorsitzender der Meinefelder Geflügelzüchter.

Quelle: hga

Meinefeld. Die Teilnahme von Züchtern aus Porta Westfalica, Minden und Springe zeigte das hohe Ansehen der Veranstaltung. Es seien etwas weniger Tauben ausgestellt worden, so Helmut Koller, Vorsitzender des Vereins für Rasse- und Ziergeflügelzucht Meinefeld. „Viele Tiere befinden sich in der Mauser und können deshalb nicht ausgestellt werden“, erklärte Koller.

 Die Erfolge der Jungzüchter wurden mit großem Beifall bedacht. So erhielt die siebenjährige Milena Struckmann aus Obernkirchen für ihre schwarzen Zwerg-Wyandotten ein „Vorzüglich“ sowie ein Ehrenband des Kreisverbandes Schaumburger Rassegeflügelzüchter. Stolz präsentierte sie das Band Vater Marco, Schwester Sophie und vor allem Großvater Wilhelm Struckmann.

 Insbesondere Wilhelm Struckmann hatte mit seiner eigenen Enkelin eine Antwort auf eine Frage gefunden, die er in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Kreisverbandes stellte: „Wo bleiben unsere Nachfolger?“ Mit Eric Bulmahn aus Wiedensahl blickte ein weiterer Jungzüchter auf einen Erfolg. Bei seiner ersten Ausstellung holte sich Eric mit schwarz-weiß gescheckten Holländischen Zwerghühnern das Gütesiegel „Hervorragend“ ab. „Das motiviert für die nächsten Ausstellungen“, meinten die Eltern Nicola und Jörg Bulmahn. Eric habe das Hobby erst vor einem Jahr begonnen, es würde sehr viel Verantwortung für die Tiere beinhalten. „Eine neue Materie für uns – ich finde das gut“, sagte Jörg Bulmahn.

 Ausgestellt waren Tiere der Rassen Zwerghühner, große Hühner, Ziergeflügel und Tauben. Besonders bei den großen Hühnern waren alte, lange als Eier- und Fleischlieferanten bekannte Rassen zu sehen, aus denen die heutigen Hochleistungshühner gezüchtet wurden. Nach den Grußworten des Landtagsabgeordneten Karsten Becker (SPD) und des Nienstädter Ortsbürgermeisters Gerd Widdel nahm Koller die Siegerehrungen vor.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg