Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Einbrecher verhüllt wie „Oma Erna“
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Einbrecher verhüllt wie „Oma Erna“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.07.2016
Anzeige

NIENSTÄDT. Um nicht erkannt zu werden, hatte der Mann seinen Kopf verhüllt. Wie die Polizei Bückeburg mitteilt, trieb der Täter in der Nacht zu vergangenem Donnerstag von 3.52 bis 4 Uhr sein Unwesen in dem Objekt. In den Imbiss war 2014 schon einmal eingebrochen worden.

Der Einbrecher gelangte ins Innere, indem er ein Fenster aufhebelte. Danach knackte er gewaltsam einen Glücksspielautomaten und entnahm das Geld. Zudem vergriff er sich an einer gefüllten Geldkassette einer Spargemeinschaft.

„Der Täter hatte eindeutig Ortskenntnis und wusste, dass in dem Imbiss eine Überwachungskamera angebracht war“, meint der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Das habe die Auswertung der Aufnahmen der Kamera erbracht, die den Einbrecher bei seiner Tat gefilmt habe. „Um sein Äußeres zu verdecken, hatte er ein Handtuch über den Kopf gehängt und ähnelte dabei eher ,Oma Erna‘ mit Kopftuch“, führt der Sprecher der Polizei weiter aus.

Der Kriminalermittlungsdienst wird sich nun mit der Identifikation des Einbrechers beschäftigen. Zusätzliche Hinweise durch Zeugen nimmt das Kommissariat unter der Telefonnummer (0 57 22) 9 59 30 ebenfalls entgegen.   r

Anzeige