Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher verhüllt wie „Oma Erna“

Imbiss an der B65 Einbrecher verhüllt wie „Oma Erna“

Ein offenbar ortskundiger Einbrecher hat bei laufender Überwachungskamera einen Imbiss an der Hannoverschen Straße in Nienstädt heimgesucht.

Voriger Artikel
Nienstädter SPD kann Kritik nicht verstehen
Nächster Artikel
B65: 20.000 Autos fahren täglich durch Nienstädt

NIENSTÄDT.  Um nicht erkannt zu werden, hatte der Mann seinen Kopf verhüllt. Wie die Polizei Bückeburg mitteilt, trieb der Täter in der Nacht zu vergangenem Donnerstag von 3.52 bis 4 Uhr sein Unwesen in dem Objekt. In den Imbiss war 2014 schon einmal eingebrochen worden.

Der Einbrecher gelangte ins Innere, indem er ein Fenster aufhebelte. Danach knackte er gewaltsam einen Glücksspielautomaten und entnahm das Geld. Zudem vergriff er sich an einer gefüllten Geldkassette einer Spargemeinschaft.

„Der Täter hatte eindeutig Ortskenntnis und wusste, dass in dem Imbiss eine Überwachungskamera angebracht war“, meint der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Das habe die Auswertung der Aufnahmen der Kamera erbracht, die den Einbrecher bei seiner Tat gefilmt habe. „Um sein Äußeres zu verdecken, hatte er ein Handtuch über den Kopf gehängt und ähnelte dabei eher ,Oma Erna‘ mit Kopftuch“, führt der Sprecher der Polizei weiter aus.

Der Kriminalermittlungsdienst wird sich nun mit der Identifikation des Einbrechers beschäftigen. Zusätzliche Hinweise durch Zeugen nimmt das Kommissariat unter der Telefonnummer (0 57 22) 9 59 30 ebenfalls entgegen.    r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg