Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Einbruch in Nienstädter Lagerhalle

Polizei sucht Zeugen Einbruch in Nienstädter Lagerhalle

Als professionell bezeichnet die Polizei Bückeburg das Vorgehen bei einem Einbruch in einer Lagerhalle im Industriegebiet von Nienstädt an der Straße Schnatwinkel. Die Beamten wurden am 29. August über die Tat informiert und grenzen nach ersten Ermittlungen den Tatzeitraum auf den 23. August bis 29. August ein.

Voriger Artikel
Rettungswagen verunglückt
Nächster Artikel
Fitte Ferienkinder und frohe Eltern

Wer kann Angaben zu der Herkunft des vorgefundenen Grill machen?

Quelle: Polizei

Die vorgegefundenen Spuren lassen nach Angaben der Polizei darauf schließen, dass mindestens zwei Täter durch eine Fluchtt+r an der hinteren Stirnseite des Gebäudes in die Lagerhalle eingedrungen sind. Um in das Gebäude zu gelangen wurde an der Tür der Schließzylinder ausgebaut und durch einen anderen ersetzt, um "vermutlich nach dem Einbruch das Gebäude nochmals betreten zu können."

In der Lagerhalle nutzten die Täter einen Gabelstapler um hochwertige Materialien und Bauteile der geschädigten Firma zu stehlen. Das Diebesgut wurde laut Polizei zum vorderen Rolltor transportiert und sehr wahrscheinlich auf ein bereitstehenden Lkw verladen. Als professionell bezeichnet die Polizei das Vorgehen deshalb, weil die gestohlenen Gegenstände mit einer Sprühdose markiert wurde.

"Logistisch waren die Täter auf alles bestens vorbereitet und agierten gut durchdacht, wobei die Tat im Vorfeld so geplant sein musste, das das Benutzen der Gabelstapler mit einkalkuliert wurde", erklärt ein Sprecher der Polizei Bückeburg.

Eventuell unterlief den Täter trotzdem ein Fehler: In der Lagerhalle fanden die Beamten einen Grill der Marke "Calgary" vor, der nicht zugeordnet werden konnte.  "Wir gehen nicht davon aus, dass der Coup mit einem Grillfest gefeiert werden sollte", so der Sprecher der Polizei. Vielmehr könnte sich dieser Grill auf der Ladefläche des Lkw befunden haben und wurde dort vergessen oder auch nur entsorgt.

Die Polizei Bückeburg bittet um Hinweise, ob Zeugen in dem beschriebenen Tatzeitraum Beobachtungen zu Lkw-Bewegungen in der Nachtzeit wahrgenommen haben oder auch verdächtige Personen beziehungsweise andere Fahrzeuge bemerkt wurden.

Möglicherweise gibt es Personen, die zur Herkunft des Grill Angaben machen können.

Die Polizei nimmt Informationen unter der Telefonnummer (0 57 22) 9 59 30 entgegen. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr