Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Erweiterung des Gewerbegebiets gescheitert
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Erweiterung des Gewerbegebiets gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.07.2016
Die Gemeinde Nienstädt möchte noch mehr Gewerbetreibenden Flächen anbieten können. Quelle: kil
Anzeige
Nienstädt

Das teilt Nienstädts Gemeindedirektorin Sandra Wiechmann auf Nachfrage mit. „Es ist sehr unbefriedigend“, sagt sie. Denn es gebe Anfragen von neuen Gewerbetreibenden, denen die Gemeinde keine attraktiven Flächen anbieten könne.

Das Gewerbegebeit am Schnatwinkel ist mit rund 30 Firmen bis auf einige Lücken fast voll. Darum hat die Gemeinde bereits seit Jahren die Bestrebung, das Gebiet an der Bundesstraße zu erweitern.

Dazu würde die Kommune gerne große Flächen dazu kaufen, die sich an der Nordostseite des bestehenden Gewerbepools zwischen der Straße Hohes Feld und Bundesstraße befinden. Doch diese werden von der Fürstlichen Hofkammer Bückeburg bewirtschaftet.

Die Verhandlungen zwischen Gemeinde und Hofkammer haben bereits 2014 begonnen – bis heute ohne Erfolg. Wiechmann zufolge hadert die Hofkammer an den Ersatzflächen. Die Felder, die die Kommune als Ersatz anzubieten habe, reichten nicht aus. Es sei einfach sehr schwierig, entsprechende Flächen zu bekommen, sagt Wiechmann. „Jeder will gerade Land haben.“

Ob in der Sache schon das letzte Wort gesprochen ist, kann die Gemeindedirektorin nicht mit Sicherheit sagen. Die Möglichkeit, das Gewerbegebeit an anderer Stelle zu erweitern, ist Wiechmann zufolge nun ebenfalls eine Überlegung wert. kil

Nienstädt 1,49 Promille im Blut - Polizei schnappt Flüchtigen

Die Polizei hat nach einer Unfallflucht eines Motorradfahrers in Meinefeld den mutmaßlichen Täter kurz nach der Tat ausfindig gemacht. Der 26-jährige Motorradfahrer aus Stadthagen befand sich unweit der Unfallstelle bei einem Bekannten.  Dort wurde er mit einem Durchsuchungsbefehl aufgegriffen.

28.07.2016

In der Vereinsgaststätte Hexenhaus geht eine 20-jährige Ära zu Ende. Vereinswirtin Rosemarie Köller, geht Ende Juli in den Ruhestand.

24.07.2016
Nienstädt Jagdfieber erreicht Sülbeck - Pokémon-Alarm auf dem Friedhof

In den vergangenen Tagen hat es ungewöhnlich viele Jugendliche auf den alten Friedhof rund um die Sülbecker Kirche gelockt.

24.07.2016
Anzeige