Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Es war Brandstiftung
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Es war Brandstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.01.2017
Die Brandruine ist weiterhin abgesperrt. Quelle: kil
Anzeige
Sülbeck

Das Feuer im Dachstuhl des Wohnhauses an der Stiftstraße in Sülbeck war kurz nach dem Jahreswechsel gegen 1.40 Uhr ausgebrochen. Fast 90 Feuerwehrleute waren im Einsatz, verletzt wurde niemand. Das freistehende Wohnhaus am Feldrand ist seit Längerem nicht mehr bewohnt.

Das Ermittlungsergebnis verdanken die Beamten einem Brandmittelspürhund, den die Polizeidirektion Göttingen eingesetzt hatte, um nach der Ursache zu forschen. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft berichtet, hat der Hund vor Ort Brandbeschleuniger erschnüffelt. Hinweise auf den Täter gibt es jedoch nicht.

Erst im vergangenen Jahr hat die Samtgemeinde Nienstädt unter einer Brandserie mit mehr als einem Dutzend Feuer gelitten. Die Polizei fasste daraufhin einen 23-Jährigen, der einen Großteil der Brände gestand. Der Feuerteufel, der für die übrigen Taten verantwortlich ist, ist weiterhin unbekannt. Die Suche mit einem Phantombild habe noch keine neuen Erkenntnisse gebracht, so die Staatsanwaltschaft. kil

Anzeige