Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feldweg wird 2015 ausgebaut

Ausschreibung soll im April erfolgen Feldweg wird 2015 ausgebaut

Schon seit Längerem steht der Ausbau der Straße Feldweg in Nienstädt an. Zuletzt musste die Sanierung im vergangenen Jahr geschoben werden, weil der Ausbau von Sülbecker Straße/Schwarzer Weg und Obernstraße teurer geworden waren als geplant.

Voriger Artikel
Nienstädt stellt Sachlage klar
Nächster Artikel
Manege frei in Nienstädt
Quelle: dpa/Symbolbild

Nienstädt. Dieses Jahr ist der Feldweg fest eingeplant. Die Ausbauplanung hat ein Vertreter der Firma Kirchner im Bauausschuss der Gemeinde Nienstädt vorgestellt. Vorab gab es eine Informationsveranstaltung für die Anlieger des Feldweges.

 Die Ausschreibung soll im April erfolgen. Baubeginn ist für Mai angedacht und mit der Fertigstellung rechnet die Firma im August. Gebaut wird unter Vollsperrung in mehreren Abschnitten. Los geht es an der Ostseite. Um die Einschränkung für die Anwohner so gering wie möglich zu halten, folgt die Straßenbaukolonne abschnittsweise dem Neubau des Regenwasserkanals, der im Zuge des Ausbaus anfällt.

 Die Kosten für Straßenbau (260.000 Euro) und Kanal (75.000 Euro) betragen insgesamt voraussichtlich 335000 Euro brutto – plus Planungskosten. Mit Blick auf die Haushaltslage 2015 der Gemeinde mit einem voraussichtlichen Minus von 160.000 Euro, ist das keine Kleinigkeit für die Kommune.

 Umso erleichterter waren die Mitglieder, als der Vertreter der Firma Kirchner die Ergebnisse der Baugrunduntersuchung vorstellte. Zwar müsse die vorhandene Straßendecke um rund sechs Zentimeter abgefräst werden. Anders als beim Schwarzen Weg sei der Baugrund hier aber nicht mit Teer belastet, sodass für die Gemeinde in diesem Fall auch keine kostenpflichtige Entsorgung anfallen würde. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg