Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Freundschaft mit einer Hyäne
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Freundschaft mit einer Hyäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.11.2017
Mit viel Gestik und ein wenig Schauspiel trägt Will Gmehling seine Geschichten vor. Quelle: kil
Anzeige
NIENSTÄDT

„Ich habe lieber Fußball gespielt oder selbst etwas geschrieben“, sagt Gmehling.

An der Grundschule Nienstädt wird Leseförderung jedoch groß geschrieben und so hatte das Kollegium den 60-Jährigen eingeladen, um den Drittklässlern vorzulesen.

Bevor die Schüler jedoch in den Genuss seiner Geschichten kamen, trafen die Redakteure der Schülerzeitung den Autor zu einem Interview. Die kleinen Journalisten Lenny Fricke, Marah Brunsmann und Christin Bulmahn lesen selbst gerne – klassische Bücher und auf dem Tablet.

Lesen ist kein Muss

Im Gespräch mit Gmehling erfuhren sie, dass der Autor schon in ihrem Alter Gedichte geschrieben hat. Gmehling ist allerdings der Auffassung: „Kinder müssen nicht lesen, damit etwas kostbares aus ihnen wird. Aber es ist schlimm, wenn ihnen die Möglichkeit vorenthalten wird, Zugang zu Büchern zu haben.“

 In seiner Lesung traf der Autor hörbar den Geschmack der Drittklässler, die über seine lebhafte und lustige Darstellung der getüpfelten Hyäne Kleopatra, die Freundschaft mit dem kleinen Ed schließt, herzhaft lachten. Auch Gmehlings zweites Buch „Gott, der Hund und ich“ ließ die Kinder staunen und neugierig zuhören. kil

Anzeige