Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Für Zweifelnde und gute Christen

Thomas-Messe in Sülbecker Kirche am Vorabend der Reformation Für Zweifelnde und gute Christen

Ein lautes Hämmern hallt durch die sonst so stille Sülbecker Kirche – so muss es geklungen haben, als Martin Luther 1517 seine 95 Thesen anschlug. Ganz nach dem historischen Vorbild haben sich Gemeindemitglieder im Rahmen einer Thomas-Messe mit eigenen Thesen zum Thema Freiheit an einer Tür verewigt. Doch das war lediglich eine Station bei diesem Gottesdienst der etwas anderen Art, den etwa 40 Personen beiwohnten.

Voriger Artikel
Polizeistreife entdeckt Feuer
Nächster Artikel
Eine tolle Gemeinschaft

Die Kirche ist zur Thomas-Messe festlich geschmückt.

Quelle: js

Sülbeck. Entgegen dem sonst üblichen Zeremoniell hatten jene im Laufe der Veranstaltung nämlich Gelegenheit, diverse Stationen zu besuchen, die sich alle auf unterschiedliche Weise dem Thema Freiheit widmeten. „Die Stationen dienen als Mosaiksteinchen, die jeder für sich selbst zusammensetzt“, erklärte Pastor Jens Hauschild. So lief etwa auf der Orgelempore eine Diashow mit Bildern sowie Zitaten zum Thema, und Hammer und Nagel luden am Kircheneingang zum eigenen Thesenanschlag ein.
Die aktive Einbindung der Gemeindemitglieder in den Gottesdienst ist das prägende Element der Thomas-Messe, die für „Suchende, Zweifelnde und andere gute Christen“ geeignet ist, wie Hauschild mit einem Lächeln sagte. Thomas war nämlich ein Jünger Christi, der der Auferstehung des Sohns Gottes keinen Glauben schenkte – bis er ihn mit seinen eigenen Augen sah.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg