Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gesang und Geschichten

Adventsfeiern in Nienstädt Gesang und Geschichten

Mehr als 200 Senioren haben das Angebot der Gemeinde Nienstädt wahrgenommen und sind der Einladung zur Adventsfeier gefolgt. Wegen der großen Resonanz auf die jährliche Veranstaltung feiern die Nienstädter immer dreimal.

Voriger Artikel
Komposthaufen brennt
Nächster Artikel
Unfall auf B 65 in Sülbeck

Wie hier in der Grundschule Nienstädt feierten die Senioren aller Ortsteile der Gemeinde.

Quelle: pr

NIENSTÄDT. Auch in diesem Jahr wurde es für die Ortsteile Nienstädt und Meinefeld weihnachtlich in der Aula der Grundschule Nienstädt, die Liekweger feierten im Gemeindehaus der Sülbecker Kirche und die Sülbecker im Hexenhaus.

Unterstützt wurde die Gemeinde von der evangelisch- lutherischen Kirche unter anderem durch Pastor Jens Hauschild und Pastorin Sarah-Madeleine Keller sowie dem Posaunenchor und den Chören „Acapella“ und „Einigkeit Sülbeck“. Auch Mitglieder aus dem Rat nutzten die Gelegenheit, mit den Senioren zu feiern. „Wir laden dazu alle Vertreter ein, um mit unseren Bürgern Kontakt zu halten“, sagte Bürgermeister Gerhard Widdel, der sich über die rege Beteiligung der Senioren aus den Ortsteilen freute.

Den Abschluss bildete am Sonntag die Feier im Hexenhaus, bei der nach der Chordarbietung bei Kuchen und belegten Broten der Nachmittag mit Gesprächen und Geschichten, die zum Nachdenken anregten, ausklang. Keller las aus dem Kurzgeschichtenbuch „Jesus klingelt“ von Susanne Niemeyer und der Bürgermeister trug „Wunschgedanken“ in gereimten Versen vor. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg