Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Giraffe „Gigi“ geht an Bord

Nienstädter Firma schickt Figur auf Reisen Giraffe „Gigi“ geht an Bord

Nach dem großen pinken Bären schickt die Nienstädter Firma Accentform jetzt die zehn Meter hohe Giraffe „Gigi“ mit gelbem Badeanzug und Schwimmreifen auf Reisen.

Voriger Artikel
Handballprofis besuchen Nienstädter Grundschule
Nächster Artikel
Nabu plant Kindergruppe
Quelle: Accentform

Nienstädt. Die Kunstskulptur ist nach dem Bären bereits die zweite Figur, die auf einem Ozeanriesen die Weltmeere befahren wird. In 50 Meter Höhe prangt die handgefertigte Giraffe aus Carbon nun auf dem Ozeanriesen „Anthem of the Seas“.

Die Herausforderung bestand nach Angaben des Nienstädter Unternehmens in der extrem kurzen Fertigungszeit. Dem Team standen lediglich acht Wochen zur Verfügung. Pünktlich zur Schiffstaufe in Southhampton konnte „Gigi“ aber trotzdem als erster Dauergast der neuen Saison an Bord begrüßt werden, nachdem sie in einem aufwendigen Verfahren in Nienstädt hergestellt, koloriert und vorsichtig verfrachtet worden war. Verantwortlicher Künstler der Giraffe ist der Franzose Jean-François Fourtou.  kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Nienstädt/New York / Eisbär

Das Geheimnis ist gelüftet: Der pinke Eisbär aus Nienstädt hat sein Ziel fast erreicht.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg