Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Günstiger Badespaß
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Günstiger Badespaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 30.06.2016
Ortsbürgermeister Gerd Widdel und Birgit Beidißel hoffen mit Sofia-Alexandra (von links), Eliah, Farid und Luis auf Badewetter. Quelle: hga
Anzeige
NIENSTÄDT

„Ich habe in diesem Jahr 25 Jahre als Bürgermeister voll, so lange machen wir das schon“, meinte Ortsbürgermeister Gerhard Widdel. Die Aktion richtet sich an Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre aus der Gemeinde. Rund 600 erhielten einen Brief der Verwaltung, bislang haben 180 von ihnen von dem Angebot Gebrauch gemacht. Darunter auch Sofia-Alexandra, Eliah, Farid und Luis aus dem benachbarten Kindergarten. Widdel und Verwaltungsmitarbeiterin Birgit Bleidißel übergaben die Karten.

Für das Sonnenbrink-Bad können die Kinder- und Jugendlichen einmalig eine Zehnerkarte für fünf Euro erwerben. Ebenfalls einmalig gibt es für sieben Euro eine Wertkarte über 15 Euro für das Tropicana. Ab dem dritten Kind sind die Karten kostenlos. Das schöne daran: Die Karten verfallen nicht. „Da ist nach den Ferien nicht Schluss“, sagte Widdel. Einige würden die Tropicana-Karten erst im Winter nutzen, so Bleidißel.

Die Aktion erfreut sich in der Gemeinde einer großen Beliebtheit. „Ich freue mich, dass es so gut angenommen wird“, sagte Widdel. Damit tue die Gemeinde vor allem etwas für Familien mit vielen Kindern, so der Bürgermeister.hga

Zum Schnuppertennis in den Sommerferien lädt der TSV Liekwegen alle Interessierten ein. An fünf Terminen – immer sonntags – kann man zwischen 10 und 12 Uhr auf der Tennisanlage in Nienstädt, am Rande des Bückeberges, ein paar Bälle schlagen.

30.06.2016
Nienstädt Fahrer müssen ärztlich behandelt werden - Verkehrsunfall in Nienstädt

Da hat es ordentlich gekracht: Am gestrigen Mittwoch sind die Fahrer eines Mercedes und eines Seat an der Hannoverschen Straße zusammengestoßen.

02.06.2016
Nienstädt Umgehung soll Schulweg sicher machen - Nienstädter Eltern in Sorge

Schnell kommen die Lichtkegel der Scheinwerfer näher, der Motor des an der Ampel wartenden Autos dröhnt immer lauter und zeigt deutlich die Ungeduld des Mannes am Steuer, die Fahrzeugschlange an der Kreuzung von Hannoverscher Straße (B 65) und Bahnhofstraße wird länger und länger.

08.06.2016
Anzeige