Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kein Hinweis auf Brandstiftung

Ermittlungen nach Großbrand Kein Hinweis auf Brandstiftung

Bei der Ursache für den Großbrand in einer Lagerhalle im Nienstädter Gewerbegebiet handelt es sich vermutlich um einen technischen Defekt.

Voriger Artikel
Feuerwehr hält Nachtwache
Nächster Artikel
SV Nienstädt spielt Besten im Skat aus

Bild der Verwüstung: Die Lagerhalle mit samt der Gerätschaften ist vom Feuer völlig zerstört.

Quelle: rg

Nienstädt. . Das ist jedenfalls das Ergebnis der Brandermittler, die gestern die Überreste der abgebrannten Halle an der Straße Hohes Feld besichtigt und untersucht haben.

 Nach Angaben der Bückeburger Polizei, die für die Brandermittlung zuständig ist, gab es keine Hinweise darauf, dass Brandbeschleuniger eingesetzt wurden. Darum seien auch keine Spürhunde zum Einsatz gekommen. Die Feststellungen der Polizei werden jetzt an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Diese entscheidet dann, ob noch weitere Untersuchungen in diesem Fall möglich sind oder ob die Ermittlungen damit abgeschlossen sind.

 Der finanzielle Schaden, der bei dem Brand der Lagerhalle entstanden ist, beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund zwei Millionen Euro. In der Halle waren neben Lösungsmitteln und Co. auch teure Maschinen untergebracht. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg