Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Kirchengemeinde begrüßt neuen Jugenddiakon
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Kirchengemeinde begrüßt neuen Jugenddiakon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 31.08.2015
Von Baden-Württemberg nach Sülbeck: Lukas Vollhardt beginnt am Dienstag seinen neuen Job. Quelle: kil
Anzeige
Sülbeck

„Es begeistert mich, jungen Menschen von Gott zu erzählen und ihnen zu zeigen, dass sich ein Leben mit Jesus lohnt, und nicht langweilig und spießig ist“, sagt Vollhardt über seine Motivation.

Was macht ein Diakon? „Man kümmert sich um die Menschen in der Gemeinde“ – So fasst es der 27-Jährige zusammen. Sein Schwerpunkt liegt dabei in der Jugendarbeit, vom Kinderkreis bis zu den Konfirmanden. Außerdem gibt es in Sülbeck eine Jugendgruppe, die sich in unregelmäßigen Abständen trifft. „Mal schauen, was sich noch entwickelt“, blickt Vollhardt offen in die Zukunft.

Die Vollzeit-Stelle in Sülbeck wurde praktisch extra für den Diakon geschaffen. Seine Ehefrau beginnt Ende September ihr Vikariat in der Meerbecker Kirche. Um gemeinsam nach Schaumburg gehen zu können, haben sie das Gespräch mit der Landeskirche gesucht – mit Erfolg. Nachdem Vollhardt sein halbes Leben im Süden Deutschlands verbracht hat, zieht es ihn nun zum ersten Mal längerfristig nach Niedersachsen.

Vollhardt ist in Heilbronn geboren, hat nach dem Abitur ein diakonisches Jahr in England absolviert und dann in Tübingen ein Theologiestudium begonnen. Das war ihm allerdings zu akademisch und so entschied er sich für eine praxisbezogenere Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal. Die Stelle in Sülbeck ist sein erster Job als Diakon. „In den Glauben hineingewachsen“ ist er in seiner Jugendzeit durch Kirchenfreizeiten und andere Angebote der Kirche.

Wenn der junge Diakon nicht arbeitet, sucht er den Ausgleich im Handwerken und im Sport beim Radfahren, Joggen oder Schwimmen.

Am kommenden Sonntag, 6. September, wird Lukas Vollhardt im Gottesdienst in der Sülbecker Kirche um 10.45 Uhr offiziell eingeführt. kil

Anzeige