Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Krippenspiel ohne Requisiten
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Krippenspiel ohne Requisiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.12.2016
Singend und klatschend vermitteln die Darsteller ihre Weihnachtsbotschaft. Quelle: sk
Anzeige
Sülbeck

„Da öffnen sich Türen” heißt das weihnachtliche Singspiel von Liedermacher Wilfried Röhrig. Anke Sonntag, unterstützt von Corinna Mitschker, Nina Werner und Ilka Tscherbner,  hatte das Musical mit den jungen Akteuren aus der Gemeinde wochenlang eingeübt. Als nun die Glocken zum Gottesdienst läuteten ging es  eilenden Schrittes und mit wehenden Gewändern vom Gemeindehaus in die Kirche. Diese hatte sich zum Heiligabend-Gottesdienst gut gefüllt. 

Singend zogen die Akteure nach ein paar Liedern, Gebet und Lesung der Weihnachtsgeschichte zum Altarraum. Hier spielte sich in gesprochenen Dialogen und mit dem Chorgesang das Drama von Bethlehem ab: Maria, gespielt von Gesa Raddant, und Joseph (Imke Busche) fanden keinen Raum zum Übernachten und für die bevorstehende Geburt – bis schließlich ein Ehepaar doch noch eine Scheune zur Verfügung stellte.  Die Botschaft der Darsteller lautete, dass Gott immer wieder offene Türen für Suchende bereithält. Das Musical ermunterte, auf Gottes offene Türen zu achten und selbst eine offene Tür für Gottes Liebe zu sein.

Während des Singspiels hatte Pastor Jens Hausschild seinen Platz an der Gitarre. Mit ihm begleiteten Pastorin Sarah-Madeleine Keller am Keyboard und der ehemalige Diakon Lukas Vollhardt an der Cajón die Musicaldarsteller.

sk

Anzeige