Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Latent ohne Lappen am Steuer
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Latent ohne Lappen am Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 08.08.2015
Anzeige
Nienstädt/Bückeburg

Jetzt war es wieder so weit. Beamte der Polizei Bückeburg hielten den Mann am Dienstag gegen 8.15 Uhr mit seinem Auto auf der Bundesstraße 65 in Nienstädt an und zogen ihn aus dem Verkehr. Unumwunden gab der Bückeburger nach Polizeiangaben bei der Kontrolle zu, dass er „derzeit“ keinen Führerschein vorweisen kann.

Tatsache ist allerdings, dass der 42-Jährige gar keine Fahrerlaubnis mehr besitzt, weil ihm diese bereits von der Verwaltungsbehörde im Jahre 2004 entzogen wurde, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Die Beamten belehrten den Bückeburger erneut. Er musste seinen Mercedes stehen lassen. Außerdem zogen die Polizisten den Zündschlüssel für den Wagen ein, damit der Bückeburger erst gar nicht in Versuchung kommen kann und seine mittlerweile fast „chronischen Fahrten ohne Fahrerlaubnis“ fortsetzten kann.

Eine Person aus dem Bekanntenkreis – mit Führerschein und Vollmacht – kann den Wagen nun abholen. „Was dann mit dem Autoschlüssel geschieht, ob der Mann diesen gegebenenfalls von der Person übergeben bekommt, liegt außerhalb unseres Einflusses“, sagt Matthias Auer, Sprecher der Polizei Bückeburg.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die abschließende Bewertung dieser Strafsache übernimmt die Staatsanwaltschaft Bückeburg. Als letzte Handhabe könnte das Auto des 42-Jährigen konfisziert werden. Das allerdings muss der zuständige Amtsrichter entscheiden. vin

Anzeige