Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Legten Kinder Feuer an Schule?

Nienstädt / Brandstiftung Legten Kinder Feuer an Schule?

Einen erneuten Fall von Brandstiftung in Nienstädt hat das Polizeikommissariat Bückeburg gestern bekannt gegeben. Der Pressemitteilung zufolge ereignete sich die Tat am Donnerstag, 12. April, gegen 15.10 Uhr an der Bushaltestelle vor der Grundschule Nienstädt, Bahnhofstraße.

Nienstädt (gus). Dort ist nach Erkenntnissen der Ermittler „gezündelt“ worden. Zwei Zäune und zwei Verkehrszeichen trugen Schaden davon, die Feuerwehr musste den Brand löschen. Eine vorbeifahrende Zeugin hatte zwei Kinder beobachtet, die sich zur Tatzeit an der Bushaltestelle aufhielten. Die Heranwachsenden solle in etwa zehn Jahre alt gewesen sein.
Mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Nienstädt in Verbindung zu setzen und Angaben zum Tathergang zu machen. Die Station ist unter der Telefonnummer (0 57 24) 38 40 erreichbar.
Bei Brandstiftungen werden in der Gemeinde Nienstädt unangenehme Erinnerungen wach. Vor etwa zwei Jahren hatte es dort eine Serie von Feuern gegeben, die schlussendlich auf das Konto eines Jugendlichen gingen. Die Polizei in Bückeburg geht derzeit davon aus, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Serie und dem aktuellen Fall gibt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg