Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nach 17 Jahren ist Schluss

Christa Schwanke übergibt Vorsitz an Ilse Schophaus Nach 17 Jahren ist Schluss

Sie hatte es im vergangenen Jahr bereits angekündigt: Christa Schwanke ist nach 17 Jahren vom Vorsitz des DRK-Ortsvereins Liekwegen zurückgetreten. „Einmal muss Schluss sein“, sagte sie bei der Jahresversammlung im Schützenhaus.

Voriger Artikel
Einbruch in Liekwegen
Nächster Artikel
Polizisten löschen Brand in Nienstädt

Christa Schwanke (links) übergibt ihr Amt an die neue Vorsitzende Ilse Schophaus.

Quelle: kil

Liekwegen. „Danke für die schönen, langen Jahre. Es war wirklich immer schön“, fügte sie hinzu. Komplett aus der Vorstandsarbeit will sich Schwanke allerdings nicht zurückziehen, machte sie sogleich klar. „Ich möchte doch noch ein bisschen mitmischen.“ Und so wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Den Posten der ersten Vorsitzenden übernimmt künftig Ilse Schophaus. Auch sie wurde einstimmig von den Mitgliedern gewählt. Schatzmeisterin und Schriftführerin bleibt Rita Seiger.
Damit hat der DRK-Ortsverein auch in Zukunft einen starken Vorstand. Nach einigen Schwierigkeiten konnten auch alle frei gewordenen Beisitzerposten wieder besetzt werden.

Ehrungen standen bei der Jahresversammlung ebenfalls an. Bärbel Büthe wurde für 25-jährige Mitgliedschaft im DRK geehrt. Auch Waltraud Rechtin ist seit einem viertel Jahrhundert dabei, konnte aber bei der Versammlung nicht anwesend sein.

Abseits von Wahlen und Ehrungen bot Schwanke einen Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr mit diversen Ausflügen und Klön-Nachmittagen. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg