Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt Neues Projekt ist der Pausenhof
Schaumburg Nienstädt Nienstädt Neues Projekt ist der Pausenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 23.11.2012
Ana Hesse (links) und Antje Lakebrink. Quelle: kil
Nienstädt (kil)

Das hat die Vorsitzende des Vereins, Ana Hesse, bei der jüngsten Sitzung am Donnerstagabend deutlich gemacht.

 Am meisten wünschten sich die Schulkinder einen Basketballkorb, der nach Angaben von Schulleiter Helmut Quander rund 2000 Euro kosten werde, schließlich müsse auch für einen sicheren Stand gesorgt werden.

 Außerdem zeigte sich Hesse zuversichtlich, dass es im Laufe des Jahres 2013 auch gelingen werde, eine Schaukel für den Schulhof anzuschaffen. Reparaturbedarf sieht der Förderverein zudem beim bereits bestehenden Kletterturm. Dieser müsse erneuert werden, so Hesse.

 Präsent sei der Förderverein, der aktuell 147 Mitglieder zählt, in diesem Jahr noch bei den Weihnachtsmärkten in Helpsen (1. Dezember) und Liekwegen (15. Dezember).

 Hesse lieferte zudem einen Einblick in die Aktivitäten des laufenden Jahres – vom Deckenflohmarkt über die Kinderdisco bis zum Beitritt in den „Bund Deutscher Fördervereine“. Finanziell unterstützt hat der Verein unter anderem die Schülerzeitungen, diverse Klassenausflüge und die Teilnahme der Grundschulkinder an einem Präventionstheater gegen sexuellen Missbrauch, bei dem noch einige Vorstellungen ausstehen.

 Eine Übersicht über die Finanzen des Vereins lieferte Antje Lakebrink: Der Kontostand betaufe sich auf rund 4683 Euro, zusätzlich habe man ein zweites Konto mit rund 380 Euro angelegt, dass ausschließlich für die Anschaffungen für den Pausenhof bestimmt sei.