Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SPD will sich um Spielplatz kümmern

Ausstattung nicht mehr attraktiv SPD will sich um Spielplatz kümmern

Die Äusserung des Bürgermeisters Gerhard Widdel zur Sicherheit des Spielplätzes in Sülbeck, über die in der gestrigen SN-Ausgabe berichtet wurde, ist grundsätzlich richtig. Das hat die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Christiane Reckmann, in einer Pressenotiz festgestellt.

Voriger Artikel
Spielplatz in der Kritik
Nächster Artikel
Versuchter Straßenraub
Quelle: jcp

NIENSTÄDT. Der Spielplatz in Sülbeck oberhalb der Bundesstrasse am Kirchweg werde kaum von Kindern besucht, weil in der Umgebung aktuell kaum Kinder wohnten und vermutlich die Ausstattung nicht mehr attraktiv sei. Zusätzlich zur angesprochenen jährlichen Sicherheitsüberprüfung werde sich die SPD Fraktion im September alle Spielplätze in der Gemeinde ansehen und eventuell Veränderungen in die Haushaltsplanberatungen einbringen. „Dabei werden wir auch Anregungen von Bürgern versuchen zu berücksichtigen“, schreibt Reckmann.  ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg