Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
SPD will sich um Spielplatz kümmern

Ausstattung nicht mehr attraktiv SPD will sich um Spielplatz kümmern

Die Äusserung des Bürgermeisters Gerhard Widdel zur Sicherheit des Spielplätzes in Sülbeck, über die in der gestrigen SN-Ausgabe berichtet wurde, ist grundsätzlich richtig. Das hat die SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Christiane Reckmann, in einer Pressenotiz festgestellt.

Voriger Artikel
Spielplatz in der Kritik
Nächster Artikel
Versuchter Straßenraub
Quelle: jcp

NIENSTÄDT. Der Spielplatz in Sülbeck oberhalb der Bundesstrasse am Kirchweg werde kaum von Kindern besucht, weil in der Umgebung aktuell kaum Kinder wohnten und vermutlich die Ausstattung nicht mehr attraktiv sei. Zusätzlich zur angesprochenen jährlichen Sicherheitsüberprüfung werde sich die SPD Fraktion im September alle Spielplätze in der Gemeinde ansehen und eventuell Veränderungen in die Haushaltsplanberatungen einbringen. „Dabei werden wir auch Anregungen von Bürgern versuchen zu berücksichtigen“, schreibt Reckmann.  ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr