Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nienstädt „Schülerexpress 13,5“ überzeugt die Jury
Schaumburg Nienstädt Nienstädt „Schülerexpress 13,5“ überzeugt die Jury
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 27.03.2012
Die Schülerzeitungs-AG ist stolz auf ihren zweiten Preis der Niedersächsischen Juniorpresse. Quelle: kil
Anzeige
Nienstädt

Zur Preisverleihung durften die Schüler nach Hannover fahren. Für die Grundschüler ein spannender Tag, für Lehrerin Dörte Piper-Höhn, die die Schülerzeitungs-AG seit 2004 betreut, bereits der vierte Preis, den sie mit den jungen Nachwuchsreportern gewonnen hat.

 Jede Woche arbeiten schreibinteressierte Viertklässler zwei Stunden an ihrer Zeitung, entwickeln Ideen, schreiben Geschichten, üben sich im Layouten und Fotografieren – und das überwiegend selbstständig, wie Piper-Höhn berichtet, nur bei den technischen Dingen, bräuchten die Grundschüler noch Hilfe. Das Ergebnis der jungen Schreiber lässt sich sehen: Die aktuelle Ausgabe mit dem Titel „Schülerexpress 13,5“ bietet bunten Lesestoff auf 47 Seiten. „Wir schreiben über das, was uns interessiert“, erklärten die Schüler. Entsprechend abwechslungsreich ist auch die Bandbreite ihrer Artikel. Außer Lehrerinterviews, Comics, Rätseln und Geschichten aus dem Schulalltag, haben sich die Jungreporter auch mit Themen außerhalb des Schullebens befasst – vom Zwergkaninchen über Rezepte bis hin zum „Ford Mustang“.

 „Ich finde Trecker total interessant“, erklärt Jonas, der im „Schülerexpress“ den „Fendt 936 Vario“ mit allerlei technischen Daten vorstellt. Auch die anderen Schüler haben ihre Hobbys und Interessen einfließen lassen. So schreibt zum Beispiel Jannik über „Star Wars“, während sich Alicia und Mona den Abenteuern der „Hexe Mona“ widmen. Zum Bedauern der jungen Schreiber übergeben sie den „Schülerexpress“ zum neuen Halbjahr in die Hände neuer Viertklässler, denn das Schülerzeitungsprojekt ist als Arbeitsgemeinschaft für jeweils ein Halbjahr angelegt.

Anzeige