Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spende für Kriegsgräberfürsorge

Nienstädter Jugendliche sammeln Spende für Kriegsgräberfürsorge

„Es wird immer schwieriger, freiwillige Sammler für die Kriegsgräberfürsorge zu finden“ – Umso mehr hat sich Bürgermeister Gerhard Widdel gefreut, dass sich diesesmal noch zwei Jugendliche gemeldet haben:

Voriger Artikel
Spartenleitung bestätigt
Nächster Artikel
Kinderkarneval der Kirchengemeinde Sülbeck

Gerhard Widdel (links) und Birgit Bleidißel (rechts) belohnen das Engagement von Saskia Solbach und Finn Blanke mit Kinogutscheinen.

Quelle: kil

Nienstädt. Saskia Solbach (19) aus Meinefeld und Finn Blanke (14) aus Liekwegen sind anlässlich des vergangenen Volkstrauertags von Haustür zu Haustür gegangen, um eine Spende für die bundesweite Organisation zu bitten. Rund 1000 Euro haben sie dabei zusammenbekommen.

Zehn Prozent davon dürfen die beiden behalten, zudem legt die Gemeinde Nienstädt noch zehn Prozent und einen Kinogutschein drauf. Auch, wenn die Jugendlichen nach eigenen Angaben keinen wirklichen Bezug zur Kriegsgräberfürsorge haben, freuen sie sich, auf diese Weise ihr Taschengeld aufbessern zu können.

An der Sammlung nimmt die Gemeinde schon seit den Fünfzigern teil, sagte Widdel. Birgit Bleidißel von der Verwaltung kümmert sich seit einigen Jahren um die Aktion. Sie würde sich freuen, wenn sich weitere Jugendliche aus der Gemeinde dafür engagieren wollen. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg