Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Visuelle Zeitreise zurück ins Gründungsjahr

Liekwegen Visuelle Zeitreise zurück ins Gründungsjahr

Die Organisatoren der Feuerwehr Liekwegen haben anlässlich des 20. Jahrestages der Jugendfeuerwehr und des fünfjährigen Bestehens der Liekweger „Floris“ (Kinderfeuerwehr) für beide Nachwuchsabteilungen ein umfangreiches Programm mit zwei Wettbewerben auf die Beine gestellt.

Voriger Artikel
Frische steht im Fokus
Nächster Artikel
„Schülerexpress 13,5“ überzeugt die Jury

Der Feuerwehrnachwuchs hat Grund zur Freude.

Quelle: svb

Liekwegen (svb). Sechs Kindergruppen starteten am Sonnabendnachmittag zur Dorfrallye, bei der unter anderem Papierflieger gebastelt und Spiele mit Feuerwehrschläuchen absolviert wurden. Dabei errangen die „Hesper Feuergrisus“ den Sieg. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Kindergruppe „Highlandgames“ aus Liekwegen und die „Floris“, verstärkt durch die Jüngsten der Jugendfeuerwehr.

Im Anschluss unternahm der Liekweger Feuerwehrnachwuchs eine Reise zurück zu den Anfängen der Jugendabteilung. Bereits 1991 entstand die Idee, eine Jugendfeuerwehr zu gründen, erklärte Ortsbrandmeister Björn Held. Am 24. März 1992 war es dann so weit. Held, der bei der Gründung als stellvertretender Jugendwart anfing, kommentierte die „Bilderreise“ bis 1999.

Von da an übernahm die Moderation der heutige Jugendwart, Steffen John, der damals noch in den Reihen der Jugendlichen zu finden war. Die heraus gesuchten Fotos sorgten sowohl bei den Jugendlichen, als auch bei den älteren Gästen für einiges Schmunzeln und Lachen angesichts der sich im Laufe der Jahre verändernden Frisuren und Modeerscheinungen.

Bevor sich die Jugendlichen für den Nachtorientierungsmarsch mit Bratwürstchen und Kindercocktails stärken konnten, überreichte Kreisjugendwart Ralf Hoffrichter den „Geburtstagskindern“ zur Erinnerung einen Zinnteller der Kreisjugendfeuerwehr.

Den ersten Platz der Nachtwanderung teilten sich die Gastgeber und die Jugendfeuerwehr Helpsen. Auf Rang zwei von insgesamt zwölf Gruppen schafften es die Jungen und Mädchen aus Bergdorf. Die Volksbank in Schaumburg spendete den Jubilaren für die kommende Saison neue Wettbewerbshandschuhe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg