Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Samtgemeinde Nienstädt
Stellungnahme
Ein alltägliches Bild in Müllverbrennungsanlagen: Der Abfall türmt sich bis zur Decke.

Der Samtgemeinderat hat Donnerstagabend mehrheitlich dafür votiert, in weitere Anteile an der Müllverbrennungsanlage Bielefeld zu investieren. Geplant ist die Beteiligung von derzeit 0,52 auf 1,04 Prozent zu verdoppeln.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Interargem-Beteiligung

Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz (SPD) hat Gerüchte zurückgewiesen, wonach er in Zusammenhang mit dem Streit um die geplante Interargem-Beteiligung einen Strafantrag gegen Unbekannt gestellt haben soll.

mehr
Neue Bewerber im Rennen

Bürger ab 60 Jahren können am Dienstag, 27. September, einen neuen Seniorenbeirat für die Samtgemeinde Nienstädt wählen.

mehr
Staatsanwalt ermittel wegen Verdacht auf Brandstiftung

Sechs Brände in sechs Tagen hat die Polizei in der Samtgemeinde Nienstädt zu bearbeiten. Da in einigen Fällen von vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden muss, hat die Staatsanwaltschaft Bückeburg ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

mehr
Brandstifter in der Samtgemeinde am Werk?

Erneut sind die Feuerwehren der Samtgemeinde Nienstädt in den Abendstunden zu Bränden ausgerückt.

mehr
Verbranntes Geld?
Die Müllverbrennungsanlage in Bielefeld – in sie will die Samtgemeinde Nienstädt kräftig investieren.

Für die Samtgemeinde wäre es ein großer Schluck aus der eigentlich leeren Pulle: Knapp 1,3 Millionen Euro möchte die Verwaltung ausgeben, um zusätzliche Anteile an der Interargem GmbH zu kaufen.

mehr
Grüne - Kommunalwahl

Die Kandidaten der Grünen, die für den Samtgemeinderat Nienstädt kandidieren, haben sich im Fall ihrer Wahl viel vorgenommen. „Wir wollen nicht warten, dass die Dinge auf uns zu rollen, sondern selbst steuern“, gibt Friedrich Deventer die generelle Richtung vor. Er und Klaus-Ulrich Schmidt, Otfried Brützel, Birgit Fenske, Thomas Knickmeier, Marie Lauenroth und Dietmar Mühlen möchten im Sinne der Grüne eine „nachhaltige Entwicklung voranschieben“.

mehr
Mutter und Tochter unverletzt

Ein Elektroauto ist am Sonnabend auf der Echtorfer Straße bei einem Feuer komplett zerstört worden. Die Autofahrerin und ihre Tochter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. 

mehr
Samtgemeinde Nienstädt

Gute Nachrichten für die Benutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) hatte der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Samtgemeinde Nienstädt. Bei der letzten Sitzung des Gremiums vor der Neuwahl im September hat Gerhard Kording verkündet, dass der Anrufbus Nienstädt sein zweites Fahrzeug angeschafft hat.

mehr
Kommunalwahl

Die Christdemokraten der Samtgemeinde Nienstädt gehen mit einer Mischung aus Männern und Frauen, jungen und alten Kandidaten und einigen neuen Gesichtern ins Rennen zur Kommunalwahl.

mehr
Grüne fordern Alternativen

Die mögliche B 65-Ortsumgehung Nienstädt beschäftigt die Samtgemeinde mittlerweile seit rund 25 Jahren. Wie berichtet, ist die Maßnahme zwar im neuen Bundesverkehrswegeplan enthalten, die Chancen auf Realisierung sind aber eher gering.

mehr
Steuer variiert zwischen den Gemeinden

Für einen treuen Vierbeiner muss man tief in die Tasche greifen, der Verwaltungsaufwand ist kaum geringer als bei Kraftfahrzeugen.

mehr

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr