Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nienstädt Fünf neue Fahrer am Start
Schaumburg Nienstädt Samtgemeinde Nienstädt Fünf neue Fahrer am Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.12.2016
Udo Burkheiser (liks) und Gotthard Stache üben, einen Kopfverband „alter Art“.  Quelle: pr.
Anzeige
SAMTGEMEINDE NIENSTÄDT

Zunächst habe ein Erster-Hilfe-Kursus absolviert werden müssen, erklärte Fischer. Zehn Fahrer haben sich dazu ins Feuerwehrgerätehaus Südhorsten begeben und bei dem DLRG-Team aus Auetal-Rolfshagen unter der Leitung von Corina Weiß den Kursus belegt. Für die fünf neuen Fahrer sei es die letzte Hürde gewesen, um einsatzbereit zu sein. Für die anderen war es eine Wiederholung nach zwei Jahren.

„Es war eine gelungene Veranstaltung“, alle zehn Teilnehmer seien mit viel Interesse dabei gewesen, berichtet Fischer.

Das Fahrsicherheitstraining haben neuen Fahrer bereits im Oktober unter Leitung von Ferdinand Vyskocil von der Verkehrswacht Schaumburg abgeschlossen. Weitere Voraussetzungen, einen Anrufbus zu fahren, seien ein betriebsärztliches Gesundheitszeugnis und ein Personenbeförderungsschein.

Neue Fahrer für zweites Fahrzeug

Für den Anrufbus fahren inzwischen 22 Ehrenamtliche. Die neuen Fahrer wurden unter anderem für den Einsatz des neuen, zweiten Fahrzeugs des Vereins benötigt. Der VW Crafter kann zwei Rollstühle in einer Fahrt mitnehmen und ist seit August in Bertrieb. Wer den Behindertentransport in Anspruch nehmen will, kann sich unter der Telefonnummer (05724) 3995956 melden. Für klassische Fahrten gilt weiterhin die Nummer (05724) 3995955.

Da die Fahrer ihre Erste-Hilfe-Kurse alle zwei Jahre auffrischen müssen, wird die nächste Gelegenheit dafür im Januar angeboten. „Es ist uns wichtig, dass unsere Fahrer gute Voraussetzungen mitbringen, um im Notfall auch helfen zu können, unterstreicht Fischer. bab

Anzeige