Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Nienstädt sagt ja zu Leader

Förderprogramm Nienstädt sagt ja zu Leader

In der Förderperiode des EU-Programms Leader bis 2020 will die Samtgemeinde Nienstädt die Leader Entwicklungsstrategie weiter unterstützen. Der Samtgemeinderat hat beschlossen, sich an den laufenden Kosten der lokalen Aktionsgruppe Schaumburger Land zu beteiligen.

Voriger Artikel
Neuer Hausarzt kommt
Nächster Artikel
Senioren werden zu Laden-Testern

Samtgemeinde Nienstädt. Die maximale jährliche Höhe wurde auf 4000 Euro festgesetzt. Dies gilt vorbehaltlich der Anerkennung als Leader-Region.
Wie die Verwaltung berichtete, sollen in der neuen Förderperiode auch Vereine und Privatpersonen Leader-Anträge stellen können. Dies setze aber eine öffentliche Co-Finanzierung von mindestens 25 Prozent der EU-Förderung für die Einzelvorhaben voraus. Der Samtgemeinderat hat zugestimmt, die Gegenfinanzierung für Vereinsanträge im Rahmen der Haushaltsmittel sicherzustellen. Denn grundsätzlich sind eigentliche die Mitgliedsgemeinden für die Vereinsförderung zuständig. Doch wegen etwaiger hoher finanzieller Belastungen für die Gemeinden hatte die Verwaltung die Übernahme vorgeschlagen. 

bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg