Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sparpotenzial im Licht gesucht

LED-Technik soll Strom sparen Sparpotenzial im Licht gesucht

Durch eine Sanierung der Innenbeleuchtung möchte die Samtgemeinde die Energiekosten der Grundschule Nienstädt senken.

Voriger Artikel
Neues Computersystem muss her
Nächster Artikel
Froschmann auf Probe

Samtgemeinde Nienstädt. Die Kosten für eine LED-Variante in dem gesamten Schulgebäude würden sich auf rund 125000 Euro belaufen, wie Sandra Wiechmann, Allgemeine Vertreterin des Samtgemeindebürgermeisters, in einer Sitzung des Schulausschusses mitteilte. Investitionen, die in den nächsten beiden Jahren mit 30 Prozent – bei der Summe rund 37600 Euro – gefördert werden könnten.

 Wolle man die Zuschüsse in Anspruch nehmen, könne die Entscheidung nicht mehr lange hinausgeschoben werden. „Der Förderantrag muss bis zum 31. März gestellt werden, wenn die Sanierung nächstes Jahr beginnen soll“, betonte Wiechmann.

 Zusätzlich fielen etwa 30000 Euro für Ingenieursleistungen an, die Wiechmann zufolge jedoch nicht förderfähig sind. Die Investition sollte sich schätzungsweise binnen sieben Jahren amortisieren.

 Ratsherr Thomas Busche (CDU) machte den Vorschlag, prüfen zu lassen, ob eine Photovoltaikanlage dazu beitragen würde, Stromkosten einzusparen. Zudem sprachen sich die Ausschussmitglieder dafür aus, die Sanierung auf zwei Jahre aufzuteilen und die Förderung in beiden Jahren in Anspruch zu nehmen. Am dringendsten ist eine Erneuerung der aus den siebziger Jahren stammenden Beleuchtung aus Sicht von Schulleiter Helmut Quander im Altbautrakt der Schule.

 Das Angebot, auf dem diese Berechnungen beruhen, hatte die Verwaltung von der Firma Homeier Solution Technology aus Nienstädt als Alternative zu einem teureren ersten Kostenvoranschlag der Energieservice Westfalen Weser GmbH eingeholt. Diese habe nun ihre erste Kostenrechnung überarbeitet und ein günstigeres Angebot vorgelegt. Daher lautete die Empfehlung des Ausschusses, dem günstigeren Unternehmen, der Energieservice Westfalen Weser GmbH, den Prüfauftrag für die Kosten inklusive der Berücksichtigung des Einsparpotenzials durch eine Photovoltaikanlage zu erteilen. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg