Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nienstädt Stadtwerke stellen sich vor
Schaumburg Nienstädt Samtgemeinde Nienstädt Stadtwerke stellen sich vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 21.06.2015
Stadtwerke-Geschäftsführer Eduard Hunker und Nienstädts Samtgemeindebürgermeister Ditmar Köritz haben Nienstädts Gaskunden im Blick. Quelle: bab
Anzeige
Samtgemeinde Nienstädt

Durch die Fusion der Gasversorger aus der Samtgemeinde mit den Stadtwerken (SN berichteten) betreuen die Stadtwerke nun rund 1600 neue Kunden.

Diese Kunden können ihre Fragen am Sonnabend noch einmal die Mitarbeiter der Stadtwerke richten. Dann sind diese erneut von 10 bis 13 Uhr auf dem Hof der Samtgemeindeverwaltung ansprechbar. Gewinnspiele, Bratwurst und Getränke werden ebenfalls angeboten.

Wie der Geschäftsführer der Stadtwerke Schaumburg-Lippe, Eduard Hunker, sagt, liefen die alten Verträge zwar noch bis Vertragsende, es gebe aber bereits jetzt für viele die Möglichkeit zum Umstieg auf die Stadtwerketarife. Im Schnitt lägen diese unter denen der alten oder anderer Anbieter.

Auch in Sachen Strom machen die Stadtwerke Werbung für sich. So werden unter anderem Kombi-Tarife oder Öko-Strom angeboten. Wer die „Kennenlern-Tage“ nicht besuchen kann, darf sich jederzeit an die Berater in den Kundenzentren Bückeburg und Stadthagen wenden. Diese sind telefonisch unter der Nummer (05722) 2807555 erreichbar. bab

Nach monatelangen Verhandlungen ist es jetzt beschlossen: Die Samtgemeindewerke Nienstädt und die Stadtwerke Schaumburg-Lippe (SWSL) verschmelzen – die Fusion gilt rückwirkend zum 1. Januar 2015.

15.06.2015
Samtgemeinde Nienstädt Ortsverein wendet sich an Sigmar Gabriel - SPD: Edathy soll kein Genosse sein

Der SPD-Ortsverein Nienstädt hat sich in Sachen Sebastian Edathy an den Vorsitzenden des Bundesvorstands der Partei, Sigmar Gabriel, gewandt.

05.06.2015

Für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren bietet der Nienstädter Nabu (Naturschutzbund Deutschland) demnächst eine Gruppe an. Dafür hat er einen Schnuppertermin für alle, die mitmachen möchten, fest im Kalender eingeplant.

08.05.2015
Anzeige