Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seggebruch Besserer Abschluss als im Vorjahr
Schaumburg Nienstädt Seggebruch Besserer Abschluss als im Vorjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 06.11.2014
Quelle: SN
Anzeige
Seggebruch

Mit einem Überschuss von 43000 Euro liegt die Gemeinde 13000 Euro über dem Vorjahresergebnis, wie Gemeindedirektor Ditmar Köritz im Rat mitteilte.

 Der Finanzmittelbestand der Gemeinde wächst damit auf 378000 Euro an. Mit dem Verkauf der Baugrundstücke im Neubaugebiet „Im Cronsbruche“ seien Anfang 2015 noch weitere Erlöse zu erwarten.

 Bei den überplanmäßigen Ausgaben hat unter anderem die Sanierung des Daches am Gemeindebüro mit 700 Euro zu Buch geschlagen. Einige weitere Punkte: Aufgrund von Tarifsteigerungen musste die Gemeinde mehr Zuweisungen für Personalkosten in der Kindertagesstätte Bergkrug an die Gemeinde Helpsen zahlen. Positiv wirkt sich wiederum die Nachzahlung des Landes Niedersachsen für Personalkosten in der Krippe aus. Weiterhin schlagen sich sinkende Sporthallen-Gebühren und mehr Einnahmen im Bereich von Grund- und Gewerbesteuern positiv nieder. Zusammengefasst: „Die Gemeinde Seggebruch ist in der Lage, ihre Aufgaben auch in den folgenden Jahren zu erfüllen“, blickte Köritz optimistisch in die Zukunft.

 Ebenso einstimmig wie über den Nachtragshaushalt arbeiteten die Ratsmitglieder die übrigen Punkte der Tagesordnung ab. Für 1400 Euro wird an der Bushaltestelle in Echtorf, wo auch Schülerverkehr herrscht, eine weitere „düstere Stelle“ durch eine Laterne beseitigt werden. Während die übrigen Laternen noch mit herkömmlichen Leuchten ausgestattet sind, will die Gemeinde dort den Einsatz von LED testen, so Bürgermeister Herbert Stahlhut.

 Thema war auch die Stellungnahme aller Kommunen der Samtgemeinde zur Änderung und Ergänzung des Landesraumordnungsprogramms. Als letzte Mitgliedsgemeinde schloss sich Seggebruch einstimmig den vier kritischen Punkten an, die die Gemeinden gemeinsam erarbeitet hatten.kil

Das Neubaugebiet „Im Cronsbruche“ nimmt Gestalt an. Die Erschließungsstraße Im Cronsbruche ist mittlerweile so gut wie fertiggestellt, hat Gemeindedirektor Ditmar Köritz den Ratsmitgliedern in der jüngsten Sitzung berichtet.

03.11.2014

Den Bogen von der Renaissance bis zur Moderne hat die Gruppe Classic Brass mit dem Organisten Matthias Eisenberg in der Seggebrucher Kirche gespannt.

31.10.2014

Die Gemeinde Seggebruch bemüht sich, die Anwohner der Pickerecke in Echtorf in Sachen Schallschutz zu unterstützen. Die dortigen Anlieger wollen nicht nur passiven Schallschutz vor den durchfahrenden Zügen, wie ihn die Bahn AG finanziell unterstützt, sondern auch aktiven Schutz durch eine Lärmschutzwand.

25.10.2014
Anzeige