Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Besserer Abschluss als im Vorjahr

Seggebruch Besserer Abschluss als im Vorjahr

Trotz einiger überplanmäßiger Ausgaben im Nachtragshaushalt 2014 hat die Gemeinde Seggebruch ein besseres Ergebnis erzielen können als im Vorjahr.

Voriger Artikel
Fast die Hälfte ist schon reserviert
Nächster Artikel
Sorgen um die Zahl der Mitglieder
Quelle: SN

Seggebruch. Mit einem Überschuss von 43000 Euro liegt die Gemeinde 13000 Euro über dem Vorjahresergebnis, wie Gemeindedirektor Ditmar Köritz im Rat mitteilte.

 Der Finanzmittelbestand der Gemeinde wächst damit auf 378000 Euro an. Mit dem Verkauf der Baugrundstücke im Neubaugebiet „Im Cronsbruche“ seien Anfang 2015 noch weitere Erlöse zu erwarten.

 Bei den überplanmäßigen Ausgaben hat unter anderem die Sanierung des Daches am Gemeindebüro mit 700 Euro zu Buch geschlagen. Einige weitere Punkte: Aufgrund von Tarifsteigerungen musste die Gemeinde mehr Zuweisungen für Personalkosten in der Kindertagesstätte Bergkrug an die Gemeinde Helpsen zahlen. Positiv wirkt sich wiederum die Nachzahlung des Landes Niedersachsen für Personalkosten in der Krippe aus. Weiterhin schlagen sich sinkende Sporthallen-Gebühren und mehr Einnahmen im Bereich von Grund- und Gewerbesteuern positiv nieder. Zusammengefasst: „Die Gemeinde Seggebruch ist in der Lage, ihre Aufgaben auch in den folgenden Jahren zu erfüllen“, blickte Köritz optimistisch in die Zukunft.

 Ebenso einstimmig wie über den Nachtragshaushalt arbeiteten die Ratsmitglieder die übrigen Punkte der Tagesordnung ab. Für 1400 Euro wird an der Bushaltestelle in Echtorf, wo auch Schülerverkehr herrscht, eine weitere „düstere Stelle“ durch eine Laterne beseitigt werden. Während die übrigen Laternen noch mit herkömmlichen Leuchten ausgestattet sind, will die Gemeinde dort den Einsatz von LED testen, so Bürgermeister Herbert Stahlhut.

 Thema war auch die Stellungnahme aller Kommunen der Samtgemeinde zur Änderung und Ergänzung des Landesraumordnungsprogramms. Als letzte Mitgliedsgemeinde schloss sich Seggebruch einstimmig den vier kritischen Punkten an, die die Gemeinden gemeinsam erarbeitet hatten.kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg