Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Burkhard Peter nun offiziell Superintendent

Seggebruch Burkhard Peter nun offiziell Superintendent

Pastor Burkhard Peter ist am Wochenende offiziell in das Amt des Superintendenten für den Kirchenbezirk West der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe eingeführt worden.

Voriger Artikel
Damenabteilung besteht seit 50 Jahren
Nächster Artikel
Rauchmelder-Masche: Verdächtiger im Visier

Der Seggebrucher Pastor Burkhard Peter (links) ist nun offiziell der neue Superintendent des Westbezirks der Landeskirche Schaumburg.

Quelle: vr

Die Bänke in der Seggebrucher Kirche sind am Wochenende gut gefüllt gewesen: Neben Gemeindemitgliedern und Konfirmanden fanden sich auch eine Vielzahl an Pastoren und Diakonen aus den Nachbargemeinden ein. Das hatte einen besonderen Grund. Sie alle waren gekommen, um bei der offiziellen Einführung von Pastor Burkhard Peter in das Amt des Superintendenten für den Kirchenbezirk West der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe dabei zu sein.

 Als Nachfolger von Pastor Reiner Rinne hatte Peter bereits zum 1. Januar die Aufgabe des Superintendenten übernommen. Die Einführung in das Amt übernahm Karl-Hinrich Manzke. Der Landesbischof sagte, dass der Seggebrucher Pastor „aus der City Lüdersfeld entwachsen“ sei und immer mit einer unermüdlichen Ausdauer agiere. Nach seinem Vikariat in Bückeburg habe es Peter nach Äthiopien gezogen, wo er die landesüblichen Sprachen Amharisch und Oromo so gut sprechen konnte wie ein Einheimischer, erklärte Manzke beeindruckt.

 An der Einsegnung nahmen neben Manzke auch Reinhard Grote, vom Kirchenvorstand Seggebruch, Landeskirchenratsmitglied Birgit Lemme, Oberprediger Wieland Kastning und Pastor Günter Fischer teil. Alle Anwesenden beteten anschließend für Peter und sein neues Aufgabenfeld.

 Musikalisch wurde der festliche Gottesdienst nicht vom Seggebrucher Posaunenchor und vom Gospelchor der Gemeinde begleitet. Die Männer und Frauen sangen neben englischen Liedern auch eines aus Afrika.

 Seit 2006 ist Peter Pastor der Kirchengemeinde Seggebruch. Zusätzlich zum Amt des Superintendenten wurde er zum Vertreter des Landesbischofs in geistlichen Angelegenheiten gewählt. Dadurch ist Peter zugleich Mitglied im Landeskirchenrat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg