Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Damenabteilung besteht seit 50 Jahren

Schützenverein Echtorf Damenabteilung besteht seit 50 Jahren

Über sechs neue Mitglieder freut sich der Schützenverein Echtorf. Im Zentrum der Hauptversammlung des Vereins stand am Sonnabend im Schützenhaus jedoch das 50-jährige Bestehen der Damenabteilung.

Voriger Artikel
Drei Urgesteine
Nächster Artikel
Burkhard Peter nun offiziell Superintendent

Christoph Korf und Harald Niemann (hintere Reihe von rechts) gratulieren langjährigen Mitgliedern des Schützenvereins.  sk

Echtorf. „Land in Sicht“, kommentierte Harald Niemann, Präsident des Kreisschützenverbandes, schmunzelnd den Mitgliederzuwachs bei den Echtorfer Schützen im vergangenen Jahr. Allein drei der neuen Mitglieder tragen den Namen Land. Tochter Kimberley (19), die inzwischen die Jugendabteilung leitet, konnte Schwester und Eltern für den Verein begeistern. Dieser zählt jetzt 93 Mitglieder.

Nicht wenige Frauen sind darunter. Im Vorstand stellen sie sogar die Mehrheit, zeigte Christoph Korf auf. Der Vereinsvorsitzende erinnerte an das Jahr 1966 als sich die Schützendamen zum ersten Trainingsabend im Saal der Gaststätte Hävemeyer trafen. „Von den elf Frauen der ersten Stunden sind heute immer noch sechs Damen in unserem Verein”, freute sich sich Korf. Heute zählt die Damenabteilung 24 Mitglieder.

1967 nahmen die Damen erstmals an einer Kreismeisterschaft teil, belegten vier Jahre später den ersten Platz in dem Wettbewerb. In der Abteilungsführung herrscht Kontinuität. Bis 1993 war Gisela Nolte Leiterin. Ihr folgte Heike Alves, die den Posten bis heute innehat.

Das Jubiläum der Damenabteilung wollen die Schützen am Sonnabend, 1. Oktober, mit einem gemütlichen Beisammensein feiern.

Für 50–jährige Zugehörigkeit zum Verein konnte Harald Niemann die Gründerinnen der Damenabteilung Renate Fauth, Hildegard Kording, Gisela Nolte, Magdalene Pörtner, Ingrid Steierberg und Anneliese Winter ehren. Ebenfalls seit 50 Jahren gehören dem Schützenverein Wilfried Sundermeier und Reinhard Zimmer an.   sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg