Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Der Sieger landet in Braunschweig

Tallensen / Luftballonwettbewerb Der Sieger landet in Braunschweig

Freudestrahlend haben Leonie Rödenbeck, Sina Zechel und Lou-Philin Land je einen leuchtend roten Umschlag präsentiert. Darin enthalten waren die Preise für die Gewinner des Luftballonwettbewerbs, der anlässlich des Jubiläumsfestes „725 Jahre Tallensen“ angeboten worden war.

Voriger Artikel
Frisches Korn für das Echtorfer Festsymbol
Nächster Artikel
Ein Idyll wird 60 Jahre alt

Lou-Philin Land (vorn, von links), Leonie Rödenbeck und Sina Zechel winken mit den Preisen, mit ihnen freuen sich Wolfgang Welscher (hinten, von links), Herbert Stahlhut und Rolf Hücker.

Quelle: hga

Tallensen-Echtorf (hga). 111 Kilometer legte Leonies Ballon zurück – der Flug bis Braunschweig bedeutete Platz eins. Zwei Kinder- sowie eine Erwachsenen-Saisonkarte für den Dinosaurierpark Münchehagen nahm Leonie aus den Händen von Wolfgang Welscher vom Hauptsponsor e.on Westfalen Weser in Empfang.
Bis Preußisch-Oldendorf schaffte es der Ballon von Sina Zechel. 48 geflogene Kilometer reichten für Platz zwei und einen 50-Euro-Gutschein für das „Tropicana“ in Stadthagen.
In Bad Salzuflen endete nach 47 Kilometern der Flug des Ballons von Lou-Philin Land. Das reichte für einen 25-Euro-Gutschein, ebenfalls für das „Tropicana“-Bad. Mit den Gewinnern freuten sich Seggebruchs Bürgermeister Herbert Stahlhut sowie Rolf Hücker von der Dorfgemeinschaft Echtorf.
Im Anschluss an die Preisverleihung ließen Stahlhut, Hücker und Welscher noch einmal das Jubiläumsfest Revue passieren. Besonders das Duell der Vereine aus der Samtgemeinde Nienstädt blieb im Gedächtnis. Hier gewann die Dorfgemeinschaft Echtorf 1000 Euro, schlug anschließend eine Mannschaft aus den Ratsmitgliedern der Samtgemeinde. „Da haben wir noch einmal 1000 Euro gewonnen“, erklärte Hücker schmunzelnd, zeigte sich wie Stahlhut vollauf zufrieden mit dem Ablauf des Festes sowie der kräftigen Unterstützung durch e.on.
„Eine vollständig gelungene Veranstaltung“, lautete das Fazit, wozu auch der von Pastor Günter Fischer aus Vehlen gehaltene Gottesdienst zählte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg