Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seggebruch Dorfpokal ausgeschossen
Schaumburg Nienstädt Seggebruch Dorfpokal ausgeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.10.2013
Christa Korf (von links), André Justus, Hildegard Kording und Susanne Korf (vorne) gewinnen den Dorfpokal. Quelle: pr.
Anzeige

Echtorf. Die Teilnehmer mussten sich bereits im Vorfeld für das Ausschießen des Traditionspokals anmelden. Für den Wettkampftag erhielt jede der 17 Mannschaften nach erfolgreicher Anmeldung eine Startzeit. Ab 13 Uhr haben sich die Mannschaften im Viertelstundentakt nach und nach gemessen. Mit Kaffee, Kuchen, Pommes und Bratwürsten konnten sich die Teilnehmer stärken.

Neben dem traditionellen Wanderpokal wurden auch andere Pokale und Medaillen an erfolgreiche Teilnehmer vergeben. Den Pokal für den ältesten Schützen erhielt wie in den vergangenen Jahren Ernst Schramme. Frederik Eirich erhielt die Trophäe für den jüngsten teilnehmenden Schützen. Den „Schmed Sonderpokal“ gewann Wilhelm Lohmann.

In der Einzelwertung sicherte sich die Nachwuchsschützin Lena Stemmler mit 97 Ring den ersten Platz. Damit verwies sie aufgrund eines besseren Teilers Maik Fauth auf Platz zwei, der ebenfalls 97 Ring erreichte. Rang drei sicherte sich Karl-Josef Witte mit 96 Ring.

Der Dorfpokal ging mit 370 Ring knapp an die „Villa Kunterbunt“, die „Heckenschützen“ landeten mit 369 Ring auf Platz zwei, dicht gefolgt von der Mannschaft „Lange Polierbetrieb“ mit 364 Ring. Beim anschließenden Feiern der Ergebnisse wurde gefachsimpelt, wie die Mannschaften im kommenden Jahr zusammengestellt werden müssten, um den Dorfpokal zu gewinnen. mak

Anzeige