Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Es darf gebaut werden

Seggebruch / Gemeinderat Es darf gebaut werden

Sowohl auf einem Grundstück an der Kirche als auch am Seggebrucher Holz in Seggebruch darf nun gebaut werden. Der Gemeinderat hat bei seiner jüngsten Sitzung zwei entsprechenden Anfragen zugestimmt.

Seggebruch. Zum einen handelte es sich um eine Fläche auf einem Grundstück an der Kirche, die bisher als nicht überbaubar galt. Der Gemeinderat stimmte der Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 zu, sodass auf dem Eckgrundstück – unter der Voraussetzung, dass ein Pflanzstreifen zur Straße hin geschaffen wird –, nun ein Garten angelegt werden darf.

Der zweite Antrag bezog sich auf ein Grundstück am Seggebrucher Holz, das in der 3. Innenbereichssatzung lediglich auf einer Breite von 16 Metern als bebaubare Fläche ausgewiesen war. Zwei Interessenten beabsichtigten, das gesamte Grundstück zu erwerben, um dort ein Einfamilienhaus sowie Unterstellplätze für landwirtschaftliche Geräte zu bauen. In Abstimmung mit der Baugenehmigungs- und der Naturschutzbehörde des Landkreises Schaumburg hat der Gemeinderat der Änderung der 3. Innenbereichssatzung und damit einer Einbeziehung der restlichen Grundstücksfläche zugestimmt.

Voraussetzung dafür sei jedoch ein zwei bis drei Meter breiter Pflanzstreifen entlang der östlichen Grundstücksgrenze als Abgrenzung zu landwirtschaftlichen Nutzflächen. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg