Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Herbert Stahlhut will Amt übergeben

Seggebruch Herbert Stahlhut will Amt übergeben

Der Kommunalwahlkampf ist an sich noch kein großes Thema im SPD-Ortsverein Seggebruch. Eine entscheidende Personalie wird sich aber demnächst bereits verändern: Herbert Stahlhut hat angekündigt, sein Amt als Seggebrucher Bürgermeister vor Ablauf der Ratsperiode niederzulegen.

Voriger Artikel
Vom Alten Testament bis zu Filmmusik
Nächster Artikel
Müllwagen landet im Graben

Herbert Stahlhut

Seggebruch. Dies sagte Stahlhut bei der Jahresversammlung des Ortsvereins. Mit dem Hinweis, dass seine Amtszeit Ende 2016 auslaufe, sagte er: „Ich möchte dann zurücktreten um einen Nachfolger einzuarbeiten. Ich möchte 2016 auch nicht wieder kandidieren“, räumte der 66-Jährige ein. „Es hat mir Spaß gemacht“, urteilte der Bürgermeister über seine Aufgabe, „aber irgendwann ist auch gut.“

„Schade“, war aus den Reihen der Genossen zu hören, die die Entscheidung Stahlhuts aber nicht infrage stellten. Wie Gemeindedirektor Ditmar Köritz am Rande der Sitzung sagte, werde das offizielle Prozedere zur Amtsübergange in der kommenden Ratssitzung Mitte Dezember erfolgen.

In seinem Bericht warf der Seggebrucher Bürgermeister einen positiven Blick auf die Entwicklung der Gemeinde.

So seien im Baugebiet Im Cronsbruche bereits neun Grundstücke verkauft, eine weitere Veräußerung stehe an. „Die ganzen südlichen Plätze sind weg“, konnte Stahlhut vermelden, „ich bin überzeugt, dass die nördlichen Grundstücke auch Käufer finden werden.“

Er kündigte an, dass 2016 gezielte Straßenbaumaßnahmen vorgesehen seien, für die nun eine Prioritätenliste erarbeitet werden solle. Zudem stehe mit rund 30.000 Euro Beteiligung am Landkreisprogramm der Breitbandausbau an. Der stabile Haushalt der Gemeinde sei ausgeglichen und aus den Verkäufen der Grundstücke erwarte sich Seggebruch weitere Einnahmen. Die Gemeinde habe zudem vor, ein Haus zur Unterbringung von Flüchtlingen zu erwerben. Das Zwei-Familien-Haus lässt laut Bürgermeister auch Möglichkeiten zur weiteren kommunalen Entwicklung von Flächen. bab

SPD-Vorstand bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung ist der Vorstand des SPD-Ortsvereins Seggebruch in allen zu wählenden Positionen bestätigt worden. Vorsitzender bleibt Karsten Eickhoff. Stellvertreterin ist weiterhin Manuela Babatz. Zum Kassierer wurde erneut Frank Steiner gewählt, Michael Pusch ist dessen Stellvertreter. Auch Schriftführerin Sabine Pusch wurde wiedergewählt, ebenso wie deren Stellvertreter Ditmar Köritz.  bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg