Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
In Echtorf tobt der Sturm

Tallensen-Echtorf / Erntefest mit „Twister“ und „Max“ In Echtorf tobt der Sturm

Zwar steht heute erst einmal der Disco-Abend des Erntefestes Schierneichen auf dem Programm, doch das nächste Erntefest in der Samtgemeinde Nienstädt wirft bereits seine Schatten voraus: Von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. August, wird im benachbarten Echtorf gefeiert.

Voriger Artikel
Gospel-Pioniere geben „Mitmach-Konzert“
Nächster Artikel
Die Erntekrone fand den Weg zurück

Die Band „Max“ bittet am kommenden Sonnabend im Echtorfer Festzelt zum Tanz.

Quelle: pr

Tallensen-Echtorf (gus). Wenn nach Disco, Tanzabend und Ernteumzug in Schierneichen die Festlichter erst einmal ausgehen, nehmen die Nachbarn den Stab auf: Am Montag, 1. August, wird beim Erntebauern an den Echtorfer Höfen 2 die Krone gebunden. Außerdem gilt es, die Vorbereitungen fürs Tanzen beim Umzug zu treffen.

Am Freitag, 5. August, wird aus Ernst dann Spaß: Für den Discoabend hat sich die Dorfgemeinschaft Echtorf mal wieder etwas Spezielles ausgedacht. Das Party-Konzept heißt „Twister – der Fetensturm“. Ein Discjockey-Team reist mit einer bombastischen Multimediashow nach Echtorf. Windmaschinen, CO2-Kanonen, Nebel- und Blitz-Effekte sowie Video-Projektionen gehören dazu.

Gespielt werden Chart-Hits und Stimmungsmusik. Einen visuellen und akustischen Eindruck vermittelt ein Film auf der Internetseite www.dorfgemeinschaftechtorf.de. Eine Cocktailbar ist im „Twister“-Paket ebenso enthalten. Los geht die Party um 21 Uhr.

Nach dem stürmischen Auftakt geht es am Sonnabend ab 21 Uhr unvermindert energiegeladen weiter. Dann spielt die Band „Max“ im Zelt. „Max“ sind Heike Olberding (Gesang), Daniel Kriegisch (Gesang), Jochen Prinz (Schlagzeug und Gesang), Thomas Völker (Keyboards und Gesang), Bastian Hotze (Bass und Gesang) und Markus Rechtien (Gitarre und Gesang).

Die Truppe ist bereits mehrfach im Schaumburger Land im Einsatz gewesen. Das Repertoire wird als Mischung aus „Medleys, Party-Klassikern und aktuellen Chart-Stürmern“ beschrieben. Am Sonntag, 7. August, steht dann der Umzug auf dem Plan. Um 13 Uhr ist Treffen der Tanzkreise am Festzelt, um 14 Uhr wird die Erntekrone abgeholt. Anschließend gehen die Erntewagen auf Tour. Zeitgleich gibt es Kaffee und Kuchen im Zelt.

Bereits heute und morgen ist Tanz im Schierneichener Festzelt angesagt. Die Party am Feuerwehrhaus beginnt jeweils um 21 Uhr. Heute, Freitag, legt DJ Marco Kosse auf. Am Sonnabend steht die Braunschweiger Band „The Peppers“ auf der Bühne. Das Bier kostet am gesamten Festwochenende einen Euro pro Glas. Eine Schießbude und einen Süßigkeitenstand gibt es ebenfalls am Feuerwehrgerätehaus.

Den Haupttag bildet wie gewohnt der Sonntag mit Festumzug und anschließendem Tanz im Zelt. Dort legt erneut Marco Kosse auf. Der Umzug der Erntewagen beginnt um 14.30 Uhr an der Schachtstraße in Seggebruch beim Erntebauern, Benjamin Winkelhake. Treffen ist dort allerdings bereits um 14 Uhr. Die Route bezieht zusätzlich zu Seggebruch die Siedlungen Baum, Deinsen und Schierneichen ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg