Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
K 16: Radweg kommt

Baubeginn vielleicht noch in diesem Jahr K 16: Radweg kommt

Der zweite Abschnitt des kombinierten Rad-Gehweges entlang der Kreisstraße 16 zwischen Seggebruch und Echtorf ist immer noch in Planung. Das bestätigte Klaus Heimann, Pressesprecher des Landkreises, auf Anfrage.

Voriger Artikel
Auto aufgebrochen – keine Spuren
Nächster Artikel
Großbrand prägt sich ein

Seggebruch. Wenn es gut läuft, könnten die Bauarbeiten bereits im Herbst dieses Jahres beginnen. Der Grunderwerb einiger benötigter Flächen stehe noch aus. „Die Gespräche mit den Eigentümern laufen aber“, so Heimann. Geplant ist ein zwei Meter breiter Rad-Gehweg über fast 1000 Meter. Dieser soll einseitig entlang der K 16 verlaufen. Bei der zweiten S-Kurve, von Bergkrug Richtung Echtorf kommend, ist eine Querungshilfe geplant. Dort wechselt der Radweg die Straßenseite.
Seggebruchs Bürgermeister Herbert Stahlhut ist optimistisch, dass es bald losgeht. Durch den Radweg soll auch der Schulweg für viele Kinder sicherer werden. Auf den ersten Abschnitt des Radweges musste die Kommune lange warten. „Ich hoffe nur, dass es jetzt nicht wieder sechs Jahre dauert“, scherzt Stahlhut.

kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg