Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Seggebruch Neues Baugebiet in Aussicht
Schaumburg Nienstädt Seggebruch Neues Baugebiet in Aussicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.01.2013
Anzeige

Seggebruch (jpw). Dank einer „vernünftigen Haushaltsführung“ hat der Rat in Seggebruch einstimmig „trotz der Umstellung auf das Rechungswesen Doppik“ einen ausgeglichenen Haushalt nachweisen können. Darüber hat sich Bürgermeister Herbert Stahlhut in Seggebruch erfreut gezeigt.

Angehen wollen die Kommunalpolitiker im nächsten Jahr die Planung im Zuge der Schulwegsicherung für den zweiten Bauabschnitt des Radweges entlang der Kreisstraße 16 von Seggebruch nach Echtorf.
Stahlhut hofft, dass das Projekt von der zweiten Planung bis zur Vollendung „keine sechs Jahre mehr dauert“, und dass die Gemeinde „einen Zuschuss nach dem Entflechtungsgesetz erhält. Der Bürgermeister glaubt, dass die Infrastruktur in seiner Gemeinde stimmt; „Ärzte, Schule, Kindergarten, Krippe, Einkaufsmöglichkeiten, Bahnverbindungen, alles ist gegeben.“

Trotzdem müsse auf Nachfragen nach Bauplätzen im Zentrumsgebiet Bergkrug mit „Nein“geantwortet werden. Der Rat habe aber beschlossen , die Erschließung eines Neubaugebietes in Zentrumsnähe vorzunehmen.
„Vorgespräche mit den Eigentümern sind geführt“, sagt Stahlhut. „Diese sind nicht abgeneigt, so dass Anfang 2013 konkret verhandelt werden kann.“

„Wir werden mit dem ersten Bauabschnitt starten, es ergeben sich dann etwa neun Bauplätze“, meint Stahlhut. Sollten diese Plätze schnell an Bauwillige verkauft werden, könnte nach Schätzung des Bürgermeisters noch einmal die gleiche Anzahl an Bauplätzen zur Verfügung gestellt werden.

Für die Mitfinanzierung der Erschließung werden Rat und Verwaltung Anfang des nächsten Jahres Gespräche mit den örtlichen Kreditinstituten führen.

„Ob und inwieweit sich hieraus eine finanzielle Beteiligung ergeben könnte, bleibt zunächst abzuwarten“, schließt Stahlhut und versichert: „Die Grundstückspreise werden garantiert in einem moderaten Kaufpreis liegen.“

Anzeige