Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Seniorenbeirat versteht Wirbel nicht

Mehrgenerationenhaus Seniorenbeirat versteht Wirbel nicht

Der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Nienstädt versteht den Wirbel um das geplante Mehrgenerationenhaus nicht, das in Seggebruch gebaut werden soll.

Voriger Artikel
Projekt bekommt Gegenwind
Nächster Artikel
"Standort ist absurd"

SEGGEBRUCH. Während der jüngsten Sitzung haben sich die Mitglieder des Gremiums über die Aufregung einiger Bürger gewundert, die wegen des Vorhabens sogar eine Bürgerinitiative gegründet haben.

„Das kann ich überhaupt nicht verstehen“, sagte Horst Herbert Thiele, Vertreter aus Helpsen im Seniorenbeirat. Ein Mehrgenerationenhaus in der Nähe des Kreisaltenzentrums in Helpsen hält auch Hans-Dieter Mitschker aus Nienstädt für eine sinnvolle Ergänzung der Infrastruktur.

Seniorenbeiratsvorsitzender Gerhard Kording erinnerte daran, das neue Wohnformen für ältere Leute im Interesse der Senioren liegen. „In der Befragung vor fünf Jahren wurde auch deutlich ein Bedarf festgestellt“, sagte er. Besonders Möglichkeiten für betreutes Wohnen seien nachgefragt worden.

Zu der Planung gibt es eine Informationsveranstaltung der Gemeinde Seggebruch und des Vereins „Mehrgenerationenhaus Bückeburg“ am Freitag, 9. Dezember, ab 18 Uhr im Gemeindesaal der evangelischen Kirche, Schachtstraße 1, in Seggebruch. Am heutigen Abend, 28. November, trifft sich zuvor die Bürgerinitiative um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Seggebruch, Cronsbruchstraße 20. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Mehrgenerationenhaus

Dem geplanten Bau eines Mehrgenerationenhauses in Seggebruch steht nun die Bürgerinitiative Seggebruch (BI) gegenüber. Die BI hat sich gegründet, um die Interessen der Seggebrucher in Bezug auf das Bauprojekt zu vertreten, weil sie sich vom Rat der Gemeinde vor vollendete Tatsachen gestellt sieht.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg