Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Weiteres Opfer

Seggebruch / Tür-Betrüger Weiteres Opfer

Thomas Schütz aus Seggebruch ist offensichtlich nicht das einzige Opfer des mutmaßlich betrügerischen Türverkäufers aus Porta Westfalica gewesen.

Seggebruch. Inzwischen hat sich auch ein Nachbar bei ihm gemeldet, dem es offenbar ganz ähnlich ergangen ist.

700 von 800 Euro hat der Mann vorausgezahlt und wurde anschließend immer wieder vertröstet. Die Tür wurde zwar ein gutes halbes Jahr nach der Zahlung letztlich auch geliefert, der Seggebrucher stellte sie aber unausgepackt in die Garage. Er will sie zurückgeben und sein Geld zurückerhalten. Nach Angaben des Betroffenen denken er und Schütz nun über eine Sammelklage nach, sollten sich noch weitere Opfer bei ihnen melden.

Der Seggebrucher Thomas Schütz hatte im Herbst des vergangenen Jahres bei einem Geschäftsmann aus Porta Westfalica mit Büro in Obernkirchen eine Tür gekauft und fast 3000 Euro dafür vorausgezahlt. Auf seine Ware wartet der Mann bis heute noch. jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg