Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Blauröcke schälen Zwiebeln

Ortswehr Blauröcke schälen Zwiebeln

Dass Rosenkohl nicht jedermanns Gaumenfreude ist, liegt wohl am Anteil seiner Bitterstoffe. In der Beliebtheit überbietet ihn in jedem Fall ein anderes Wintergemüse. Der Grünkohl sorgte jetzt auch in Vehlen bei einer Zusammenkunft der Ortswehr für einen vollen Saal im Dorfgemeinschaftshaus.

Voriger Artikel
Unbekannte werfen mit Steinen
Nächster Artikel
„Das ist der Kick, da warten wir drauf“

Wurst rein und umrühren:Doris Schulze und Christoph Schuster lassen nichts anbrennen.

Quelle: sig

Vehlen (sig). Die Blauröcke stellten diese Gemeinschaftsverpflegung diesmal allein auf die Beine. „Wir haben 30 Kilo Kartoffeln und fünf Kilo Zwiebeln beschafft und geschält und auch den weiteren Einkauf in die Hand genommen“, berichtete Ortsbrandmeister Christoph Schuster. Den größten Kochlöffel schwang in der Küche dann Doris Schulze, eine gelernte Köchin aus Vehlen. Die Blauröcke standen ihr jedoch überall dort zur Seite, wo kräftige Männerhände gefragt waren – bis hin zum Abgießen des Wassers, in dem die Salzkartoffeln gegart worden waren.

 Auch den Getränkeservice übernahmen umsichtige Wehrmitglieder. „Wir haben sogar alle Tische selbst eingedeckt“, ergänzte Schuster. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Rund 70 Teilnehmer verlebten einen geselligen Abend, der auch nicht durch einen in diesem Fall wirklich sehr „unpassenden“ Alarm gestört wurde.

 Es soll mehr als hundert unterschiedliche Rezepte für die Zubereitung dieses gesunden norddeutschen Gemüses geben. Mit dem Ergebnis ihres gemeinsamen Kücheneinsatzes konnten die Vehlener Brandbekämpfer jedoch sehr zufrieden sein. Schon beim Anblick der geräucherten Kohlwürste und des Kassler Bratens lief so manchem das Wasser im Munde zusammen. Das deftige Mahl wurde nicht nur ergänzt mit Gerstensaft und anderen Getränken, sondern auch mit einer anderen Magenstärkung, dem würzigen „Grünen“ aus dem Schaumburger Land.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg