Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Line-Dancer räumen ab

Titelsammler Line-Dancer räumen ab

Die fünften Landesmeisterschaften im Line Dance haben die Tänzer des TSV Krainhagen mit Bravour gemeistert. Fünf erste Plätze, ein zweiter, ein dritter und ein sechster Rang sprechen eine deutliche Sprache. Die Trainer Heike und Thomas Brünger sind stolz auf die Ergebnisse.

Voriger Artikel
Blasorchester legt CDs vor
Nächster Artikel
Straßenausbau gut gelungen

Das freut die Trainer: Fünf erste Plätze, einen zweiten, einen dritten und einen sechsten Rang angeln sich die Line Dancer des TSV Krainhagen.

Quelle: pr.

KRAINHAGEN. Heike und Thomas Brünger sind über Freunde zum Line Dance gekommen. „Schaut doch mal vorbei, das macht Spaß“, habe es geheißen. Erst tanzte das Ehepaar in Almena, dann im Gelldorfer Krug, und als ihnen der Lehrgang zu einem Trainerschein angeboten wurde, haben sie zugegriffen – und dabei eher nebenbei bemerkt: Es gibt zum Line Dance nicht nur die traditionelle Country und Western-Musik, sondern auch Titel aus den aktuellen Hitparade nund Charts. Das ist dann der Modern Line Dance – da wird also auch zu Helene Fischer getanzt, zu Ed Sheeran oder zu AC/DC, nach Klassikern des Tanzsports und auch nach Countrymusik, je nach Geschmack.

Relativ hohet Männeranteil

2012 haben die Brüngers ihren Trainerschein erhalten, ein Jahr später folgte das Angebot des TSV Krainhagen: „Baut eine Modern-Line-Dance-Sparte auf.“ Das taten sie. Mit Erfolg. Heute tanzen in der Vereinshalle rund 40 Line-Dancer, im Alter von 17 bis 70 Jahren, und auffällig dabei ist der relativ hohe Männeranteil. Line Dance, ist, wenn man so möchte, das genaue Gegenstück zu allen traditionellen und modernen Formen des Paartanzes, denn dabei wird einzeln getanzt. Jeder tanzt – unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit – in Reihen und Linien vor- und nebeneinander.

Die richtige Tanztechnik gewinnt dabei an Bedeutung. Es wird zu unterschiedlichen Rhythmen getanzt, der gesamte Körper wird miteinbezogen, und Ähnlichkeiten zum professionellem Tanzen sind unverkennbar. Angeschlossen ist die TSV-Sparte dem Niedersächsischen Country-Western-Tanzsportverband, und dieser lud vor Kurzem zu den fünften Landesmeisterschaften nach Springe ein. Dort wurde zudem ein Breitensportturnier für Modern Line Dancer angeboten. Das Ergebnis aus Sicht des TSV: Die von Heike und Thomas Brünger trainierten Line Dancer räumten bei den Titelkämpfen ab: Fünf erste Plätze, ein zweiter, ein dritter und ein sechster Rang sprechen eine deutliche Sprache.

Drei Siege gab es für Thea Beyer, Tamara Jordan und Dirk Hoffmann in der Sparte Breitensport-Beginner – das sind Tänzer, die erst mit dem Line Dance begonnen haben. Bei den Fortgeschrittenen belegte Birgit Zysk den sechsten Platz. Bei den Neulingen bei einer Landesmeisterschaft, den Newcomern, holte sich Janina Queren den ersten Platz, und zwar zum wiederholten Male, wie das Trainerehepaar betont. Rang drei ging an Isabell Allert.

Zwei Starter gingen für den TSV beim Choreografie-Wettbewerb ins Rennen: Isabell Allert holte Silber, Bettina Zupitza Brockmann stand bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen.

Line-Dance-Worshops am Monatsende

Drei Tage am Ende dieses Monats hat sich das Trainerehepaar Brünger dick im Kalender markiert: Dann steht in Kalkar ein dreitägiges Feuerwerk an Line-Dance-Workshops mit nationalen und internationalen Choreografen an, das in der deutschen Line-Dance-Szene seinesgleichen sucht. Außerdem werden die alljährlichen „Line Dance Star Awards“ verliehen: Ausgezeichnet werden Choreografen, der Tanz des Jahres sowie Veranstalter und DJs in insgesamt zwölf Kategorien.

In der Kategorie der „Deutschen Tanzlehrer des Jahres“ sind Heike und Thomas Brünger nominiert. Sie haben es über die Internetwahl unter die letzten fünf geschafft, aus deren Mitte in Kalkar die Sieger gekürt werden. Mit dem Preis sollen Line-Dance-Trainer ermuntert und ermutigt werden, mit fachlichem Sachverstand das Line-Dance-Erbe zu bewahren und Neues zu wagen. Wie darf man sich diese Verleihung vorstellen? „Wie eine Oscar-Verleihung“, erklärt Heike Brünger, „mit rotem Teppich, Gala-Dinner und eingeblendeten Nominierten, bevor ein Brief geöffnet und der Sieger der jeweiligen Kategorie verkündet wird.“

Beim Modern Line Dance in Krainhagen kann jeder ohne Kenntnisse einsteigen. Trainiert wird immer sonntags von 19 bis 22 Uhr in der TSV-Vereinshalle. Nähere Infos gibt es unter den Telefonnummern (05751) 15307 und (0172) 6616591.  rnk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg